zur Übersicht Bilder & Videos
18.04.2019 | 3.051 Aufrufe
Mercedes GLS (2020)
1 von 11

Auf der New York International Autoshow 2019 präsentiert Mercedes den neuen GLS, das Flaggschiff seiner SUV-Flotte. In den Handel kommt die Neuauflage erst Ende des Jahres.

© Foto: Mercedes-Benz
2 von 11

Mercedes hat das SUV nicht nur optisch geglättet und deutlich wuchtiger gezeichnet, sondern es nochmal ein gutes Stück gestreckt

© Foto: Mercedes-Benz
3 von 11

Um fast acht Zentimeter ist die dritte Generation gewachsen und kommt jetzt auf stattliche 5,21 Meter.

© Foto: Mercedes-Benz
4 von 11

 In Sachen Komfort hat Mercedes ordentlich aufgerüstet, der um sechs Zentimeter längere Radstand (3,14 Meter) sorgt vor allem in der zweiten Reihe für bequemeres Reisen. 

© Foto: Mercedes-Benz
5 von 11

Noch gibt es einen Achtzylinder im GLS - der wird nun mit einem Starter-Generator (ISG) mit 48-Volt-Bordnetz kombiniert. Zu den 360 kW / 489 PS und 700 Newtonmeter Drehmoment des Verbrenners steuert der ISG bei Bedarf kurzzeitig 250 Newtonmeter und 16 kW / 22 PS bei.

© Foto: Mercedes-Benz
6 von 11

Einen ebenfalls mit 48-Volt-Unterstützung arbeitenden Reihensechszylinder (GLS 450 mit 270 kW / 367 PS) liefert Mercedes nur außerhalb Europas aus, im Heimatmarkt stehen dafür noch zwei Diesel zur Wahl. Der Sechszylinder liefert als 350d 210 kW / 286 PS oder 243 kW / 330 PS im GLS 400d.

© Foto: Mercedes-Benz
7 von 11

Serie bei allen GLS-Varianten sind der Allradantrieb und die Neungang-Automatik, für Ausflüge ins Gelände gibt es auf Wunsch eine Untersetzung. Wer mehr Fahrkomfort will, kann außerdem zum E-Active-Body-Control-Fahrwerk greifen.

© Foto: Mercedes-Benz
8 von 11

Wie die A-Klasse setzt auch das neue Groß-SUV auf das MBUX-Infotainmentsystem. Ein 12,3-Zoll-Display dient als digitales Kombiinstrument, daneben gibt’s einen weiteren, gleichgroßen Touch-Bildschirm.

© Foto: Mercedes-Benz
9 von 11

MBUX reagiert auf den Sprachbefehl "Hey, Mercedes" und versteht mittlerweile zahlreiche Anweisungen. Die künstliche Intelligenz im Hintergrund sorgt dafür, dass das System immer schlauer wird. 

© Foto: Mercedes-Benz
10 von 11

Serienmäßig gibt es in Europa für die zweite Reihe eine elektrisch verstellbare Rückbank mit dreifach geteilter Lehne, auf Wunsch ist auch die in den USA als Standard-Konfiguration ausgelieferte Einzelsitzanlage mit zwei bequemen Sesseln zu haben. Ganz hinten dürfen Personen bis 1,94 Meter Körpergröße reisen, für die wird es aber selbst in einem Koloss wie dem GLS recht eng.

© Foto: Mercedes-Benz
11 von 11

Werden die Plätze in Reihe drei nicht benötigt, lassen sich die Sitze elektrisch wegklappen, und räumt man auch das Gestühl in der Mitte aus dem Weg, gehen bis zu 2.400 Liter Gepäck in den Kofferraum.

© Foto: Mercedes-Benz
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!