zur Übersicht Mediathek
13.05.2020
Opel Mokka (2021/getarnt)
1 von 4

Anfang 2021 debütiert die neue Generation des Opel Mokka und bringt im Vergleich zum noch aktuellen Mini-Crossover bis zu 120 Kilogramm weniger auf die Waage. Der Neue nutzt die Multi-Energy-Plattform CMP des PSA-Konzerns, so dass er neben konventionellen Motoren auch in einer Variante mit E-Antrieb angeboten wird. 

© Foto: Opel
2 von 4

Die noch getarnten Fahrzeuge deuten an, dass der Neue einerseits bulliger (Front) und andererseits coupéhafter (Heck) als der bisherige Mokka vorfährt.

© Foto: Opel
3 von 4

Wie die Konzernverwandten Peugeot 2008 und DS3 Crossback kommt auch beim neuen Mokka der E-Antriebsstrang mit 100 kW/136 PS Leistung und einer Akku-Kapazität von 50 kWh zum Einsatz. Verbrenner werden wohl die bekannten Drei- und Vierzylinder aus dem PSA-Angebot zwischen 74 kW/100 PS und 114 kW/155 PS sein. 

© Foto: Opel
4 von 4

Der Radstand soll wie gehabt auf 2,56 Meter betragen. Die auffällige Lichtgrafik vorne und hinten dürfte ein Alleinstellungsmerkmal des Opel werden. Zu Preisen gibt es noch keine Auskunft. Der Neue dürfte aber bei rund 21.000 Euro starten. Die E-Variante wird vermutlich mindestens 35.000 Euro kosten. 

© Foto: Opel
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!