zur Übersicht Bilder & Videos
09.01.2019 | 679 Aufrufe
Panamericana-Motorradtour 2019
1 von 16
Roger Kaldeuer (r.), Senior Account Manager der ETL-Kanzlei Voigt, startete Anfang Januar eine Motorradtour auf der Panamericana. Zwei Freunde begleiten ihn. Kaldeuer wird seine Erfahrungen 2020 einbringen, wenn AUTOHAUS zur Motorradtour nach Chile lädt.
© Foto: Roger Kaldeuer
2 von 16
Eineinhalb Jahre dauerte die Vorbereitung. Drei Enduros sichern das Fortkommen auf dem legendären Straßennetz.
© Foto: Roger Kaldeuer
3 von 16
Startpunkt war die Hauptstadt Panama City. Von dort ging es nach Colón im Norden - wo das Dreier-Gespann seine Maschinen abholte.
© Foto: Roger Kaldeuer
4 von 16
Erster Stopp war der weltberühmte Panamakanal. "Wir sind fasziniert", urteilte Kaldeuer.
© Foto: Roger Kaldeuer
5 von 16
Kurzer Stopp, bevor es weiter in Richtung Pazifikküste ging.
© Foto: Roger Kaldeuer
6 von 16
Raststätte auf südamerikanisch.
© Foto: Roger Kaldeuer
7 von 16
Die Straße anstatt den Gehweg zu nutzen, scheint weit verbreitet. Ansonsten gäbe es diese Schilder nicht.
© Foto: Roger Kaldeuer
8 von 16
Ankunft in Pedasi, das unmittelbar an der Pazifikküste liegt.
© Foto: Roger Kaldeuer
9 von 16
Weiter führt die Tour nach Costa Rica, wo einige Vulkane auf das Trio warten.
© Foto: Roger Kaldeuer
10 von 16
Nicht ohne: Während das Thermometer oben auf dem Vulkan nur sieben Grad anzeigt, sind es unten im Tal ganze 30 Grad.
© Foto: Roger Kaldeuer
11 von 16
Sehenswert: die Basilika Nuestra Señora de los Ángeles in Cartago, Costa Rica.
© Foto: Roger Kaldeuer
12 von 16
Viele Baustellen säumen die Panamericana. Gut, wenn man überhaupt durchkommt. Denn teils sind Brücken und Straßen weggespült.
© Foto: Roger Kaldeuer
13 von 16
Wer in Costa Rica am Arenal-See vorbeikommt, sollte einen Stopp bei der "German Bakery" einlegen.
© Foto: Roger Kaldeuer
14 von 16
Hier gibt's deftige Hausmannskost wie Currywurst. Genau das Richtige, um sich für die nächste Etappe zu stärken.
© Foto: Roger Kaldeuer
15 von 16
Die drei Enduros bereiten bisher keine Probleme. An der Grenze zu Nicaragua mussten sie einer Desinfektion unterzogen werden.
© Foto: Roger Kaldeuer
16 von 16
Managua ist die Hauptstadt des mittelamerikanischen Staates Nicaragua.
© Foto: Roger Kaldeuer
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!