zur Übersicht Mediathek
02.09.2019 | 2.019 Aufrufe
VW-Original-Teile-Center (OTC ) in Baunatal
1 von 6

Der VW-Konzern will sein After-Sales-Geschäft ganz auf die kommenden Herausforderungen der Digitalisierung und E-Mobilität ausrichten. Wichtiger Bestandteil ist das größte Original Teile Center (OTC ) des Unternehmens in Baunatal.

© Foto: VW
2 von 6

40 Prozent der Lagerfläche des weltweit tätigen Autobauers befinden sich hier. 

© Foto: VW
3 von 6

2.400 Mitarbeiter kümmern sich rund um die Uhr um die Teileversorgung.

© Foto: VW
4 von 6

Der Teileumsatz von VW lag 2018 bei 15,9 Milliarden Euro. Trotz herausfordender Rahmenbedingungen soll er weiter wachsen. 

© Foto: VW
5 von 6

Wie der Konzern das After-Sales-Geschäft künftig weiter ausbauen will, erklärte Christian Dahlheim, Leiter Volkswagen Konzern Vertrieb. Der wesentliche Treiber im After Sales ist laut Dahlheim der kontinuierlich wachsende Konzernfahrzeugbestand und die Steigerung der Kundenloyalität durch digitale Services. 

© Foto: VW
6 von 6

Imelda Labbé, Leiterin Volkswagen Konzern After Sales, erklärte: "Digital After Sales ist unsere Antwort auf die Transformation der Automobilbranche und die daraus resultierenden strategischen Herausforderungen für das Geschäftsmodell After Sales. Wir werden unsere Kunden gemeinsam mit den Servicebetrieben wesentlich individueller ansprechen als heute und dadurch ihre Loyalität signifikant steigern. Fahrzeugwartung wird zum rundum sorglosen Erlebnis: bequemer, transparenter und effizienter als je zuvor.“

© Foto: VW

Weitere aktuelle Bilder & Videos

0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!