-- Anzeige --

Europa-Expansion "schneller als erwartet": Cazoo kauft in Italien zu

Alex Chesterman treibt die Cazoo-Expansion voran.
© Foto: Cazoo

Mit der Übernahme der Online-Plattform "brumbrum" ist der britische Online-Autohändler künftig in den Top-5-Gebrauchtwagenmärkten Europas aktiv.


Datum:
28.01.2022
Autor:
rp
Lesezeit: 
4 min
1 Kommentare

-- Anzeige --

Cazoo wächst in Kontinentaleuropa weiter. Der britische Online-Autohändler beabsichtigt, die italienische Gebrauchtwagen- und Abo-Plattform "brumbrum" zu erwerben. Die Transaktion werde voraussichtlich in den kommenden Tagen abgeschlossen, erklärte das Unternehmen. Der Kaufpreis betrage 80 Millionen Euro, bestehend aus Barmitteln und Cazoo-Aktien.

"Ich freue mich darauf, das brumbrum-Team bei Cazoo willkommen zu heißen und mit ihnen zusammenzuarbeiten, um den italienischen Verbrauchern das beste Autokauferlebnis zu bieten", sagte CEO und Gründer Alex Chesterman. Der Anbieter sei der führende Online-Autohändler und Auto-Abo-Player in Italien und habe ein ähnliches Geschäft wie Cazoo in Großbritannien aufgebaut.

Das Unternehmen brumbrum wurde 2016 gegründet, hat seinen Sitz in Mailand und zählt mehr als 180 Mitarbeiter. Über die Plattform werden mehrere hundert Fahrzeuge italienweit zum Verkauf, zur Finanzierung oder im Abonnement angeboten. Zudem betreibt brumbrum in Reggio Emilia eine 40.000 Quadratmeter große Fahrzeugaufbereitungsanlage mit einer Kapazität von 15.000 Autos pro Jahr.

Chesterman betonte: "Wir expandieren in wichtige europäische Länder Märkte schneller als erwartet und diese Übernahme wird unsere Einführungspläne in Italien beschleunigen." Nach den Starts in Frankreich und Deutschland sowie den Akquisitionen in Spanien und Italien sei Cazoo nun in den fünf größten Gebrauchtwagenmärkten Europas vertreten. Hierzulande war das Unternehmen erst im Dezember 2021 offiziell gestartet (wir berichteten).

In Großbritannien gilt Cazoo als "Amazon des Gebrauchtwagenmarktes". Chesterman hatte das Unternehmen 2018 gegründet. In weniger als zwei Jahren verkaufte er über 45.000 Autos auf dem Heimatmarkt. In Deutschland hatte Cazoo bereits Anfang 2021 mit der Übernahme des Auto-Abo-Pioniers Cluno für Schlagzeilen gesorgt. Ende August folgte der Gang an die New Yorker Börse (NYSE), der frisches Kapital in Höhe von 800 Millionen Dollar für die weitere Europa-Expansion in die Kassen spülte.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Bernd

28.01.2022 - 19:21 Uhr

Hoffentlich ist die Leistungsfähigkeit von Herrn Chesterfield auch nur annähernd so groß wie sein Selbstbewusstsein. Die traurige Entwicklung bei Auto1, Carwow und anderen Plattformen zeigt deutlich auf, dassdiese marktbeherrschenden Geschäftsmodelle nicht stattfinden werden und die Hersteller den Direktverkauf, auch im GW Bereich dominieren werden.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.