-- Anzeige --

"OTO Retail": Maserati startet neues Vertriebskonzept

Mit "OTO Retail" will Maserati das Kundenerlebnis neu definieren.
© Foto: Maserati

Digitaler und individueller – so will der italienische Autobauer künftig die Kunden erreichen. Der Handel soll seine zentrale Rolle im Verkaufsprozess aber behalten.


Datum:
30.11.2021
Autor:
rp
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Maserati will seinen globalen Vertrieb auf eine neue Ebene hieven. Dazu hat der italienische Premium-Autobauer das Programm "OTO Retail" entwickelt, das virtuelle und traditionelle Erfahrungen aus dem Kaufprozess integriert. In enger Zusammenarbeit mit dem Vertragshandel sei ein Angebot für ein innovatives Kundenerlebnis entstanden, teilte Maserati in Modena mit.

Nach Firmenangaben steht das Akronym OTO für "online to offline" und umgekehrt. Es soll zum klassischen Verkaufsprozess digitale Tools hinzufügen, die den Vertrieb unterstützen. Der Händler behalte seine zentrale Rolle bei, betonte Maserati. Die Kunden könnten künftig von einem Omni-Channel-Erlebnis profitieren und würden selbst entscheiden, welche Aspekte für sie in einem Showroom relevant seien und welche digital genutzt würden.

"Der Kunde steht bei Maserati immer im Mittelpunkt. Jetzt haben wir unsere Vertriebsprozesse überarbeitet, um eine Weiterentwicklung der Customer Journey zu erreichen", sagte Maserati-CCO Bernard Loire. Die Marke wolle die Erwartungen ihrer Kunden nicht nur erfüllen, sondern übertreffen. Loire: "Wir glauben, dass dieses Angebot die richtige Antwort auf die Wünsche der neuen Luxuskonsumenten ist."


Maserati OTO Retail

Bildergalerie

OTO Retail hat Maserati bereits auf dem nordamerikanischen Markt pilotiert. Zu den neuen digitalen Formaten gehören unter anderem:

  • "My Maserati Showroom" – ein Fahrzeug online buchen
  • "My Maserati Expert" – Informationen anfordern oder per Chat/Videotelefonie in Dialog treten
  • "Remote Test Drive" – Probefahrten vereinbaren
  • "Multi-Channel Service Booking" – Fahrzeug online konfigurieren und bestellen, um die Transaktion dann beim ausgewählten Händler abschließen

E-Commerce sei jedoch nur ein Teil von OTO Retail, so Loire. Der digitale Ansatz halte auch im stationären Handel Einzug. Dort sollen virtuelle Assistenten künftig zusätzliche Online-Dienste bieten, die Verkaufsfläche erweitern und um neue Dienstleistungen ergänzen. Maserati-Showrooms würden die neuen Elemente schrittweise übernehmen. Erstmals im Einsatz seien sie ab dem nächsten Jahr in neuen Stores in Mailand und Shanghai, hieß es.

OTO Retail soll auch helfen, das 2020 eingeführte Individualisierungsprogramm "Maserati Fuoriserie" voranzutreiben. Hier werde die Customer Journey besonders individuell ausfallen, erklärte der Autobauer, ohne Details zu nennen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.