-- Anzeige --

Fahrzeugauktionen: Autorola verbessert Service

Seit 1. Juli 2019 versendet Autorola alle Fahrzeugpapiere national und international per DHL Express.
© Foto: Autorola/AHO-Montage

Seit Juli setzt der Auktionsspezialist auf den Expressversand von Fahrzeugdokumenten sowie die Online-Rechnungsstellung. Hinzu kommt eine neue Gebührenstruktur.


Datum:
02.07.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Autorola hat eine Reihe von Service-Neuerungen angekündigt. Seit 1. Juli 2019 versendet der Remarketing-Spezialist alle Fahrzeugpapiere national und international per DHL Express. Papiere innerhalb Deutschlands sollen dadurch innerhalb von 24 Stunden, international innerhalb von 48 Stunden zugestellt werden. "Das verkürzt die Prozesse beim Kunden erheblich, die Fahrzeuge können so schneller verkauft und zugelassen werden (…)", sagte der stellvertretende Geschäftsführer Marcus Nissen einer Mitteilung zufolge.

Zudem digitalisiert das Unternehmen seine internen Prozesse weiter. Seit Monatsbeginn werden sämtliche Rechnungen nur noch im jeweiligen Online-Kundenkonto hinterlegt, der Kunde bekommt künftig eine Benachrichtigung per E-Mail. Nissen: "Dadurch schont Autorola nicht nur Ressourcen, sondern spart auch Zeit und Kosten." Die bisherige Rechnungsgebühr in Höhe von vier Euro entfalle. Aufgrund technischer Gegebenheiten werden die laufenden Auktionen ab 1. Juli schrittweise umgestellt, eine vollständige Umstellung wird gegen Mitte Juli erwartet.

Laut Sales Manager Henrik Meissner senkt Autorola seine Standgebühren im Zuge der Verbesserungen durchschnittlich um 30 Prozent. Die Gebührenstruktur ist seit Juli wie folgt: Käufer aus EU- oder Drittländern 1. bis 7. Bankarbeitstag kostenlos. Danach: 8. bis 9. Bankarbeitstag je fünf Euro; 10.bis 15. Bankarbeitstag je fünf Euro und auch ab dem 16 Bankarbeitstag je fünf Euro. Meissner: "Wir sind der Überzeugung, dass unsere Kunden ihren Fokus auf günstigen Zukauf legen sollten, anstatt sich Gedanken über hohe Standgebühren machen zu müssen."

Autorola reagiere damit auf eine veränderte Markt- und Wettbewerbssituation, betonte Nissen. "Unser gesamtes Engagement zielt darauf ab, unsere Vermarktungsprozesse weiter zu beschleunigen, neue Services zu implementieren und das Angebot auszubauen." Der Expressversand von Fahrzeugdokumenten sowie das Online-Invoicing seien wichtige Schritte in diese Richtung. Die Vereinheitlichung der Gebührenstruktur gelte nicht für die Ford eAuktionen. (AH)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.