-- Anzeige --

Kurz gemeldet: Branchensplitter

Nach 18 Jahren mit Klaus-Dieter Schaal (3.v.l.) führt Torsten Treiber (2.v.r.) die Kfz-Betriebe in der Region Stuttgart.
© Foto: Kfz-Innung Region Stuttgart

Führungswechsel bei der Kfz-Innung Region Stuttgart / Bericht: Mini-Opel heißt "Adam" / Ford baut drittes Werk in China / Prognose: Nachfrage nach E-Fahrrädern steigt kräftig


Datum:
19.04.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Torsten Treiber ist der neue Obermeister der Kfz-Innung Region Stuttgart. Der Ludwigsburger wurde bei der Delegiertenversammlung in Filderstadt einstimmig gewählt. Er löst in dieser Funktion Klaus-Dieter Schaal ab, der nach 18 Jahren an der Spitze in den Ruhestand geht. Schaal wurde von Delegierten zum Ehrenobermeister ernannt. Die Innung Region Stuttgart ist mit fast 1.000 Betrieben größte Kfz-Innung in Baden-Württemberg. (rp)


Der neue Kleinstwagen von Opel (Projektname "Junior") soll "Adam" heißen. Das berichtet "Auto Bild". Offiziell bekannt geben wollen die Rüsselsheimer den Namen erst am 8. Mai. Bei den Händlern stehen soll der Mini Anfang 2013. Das Fahrzeug basiert auf der verkürzten Plattform des künftigen Corsa. Mit rund 3,70 Metern ist er etwa 15 Zentimeter länger als der VW Up. Statt mit Retro-Design will Opel den Adam mit Lifestyle-Funktionen wie iPod-Integration für jüngere Käufer attraktiv machen. (mid/tl)


Ford wird in China ein neues Werk für 760 Millionen US-Dollar (580 Millionen Euro) bauen. Mit der neuen Fabrik im ostchinesischen Hangzhou verdoppelt der Hersteller die Produktionskapazität für Pkw in China auf jährlich 1,2 Millionen Einheiten. Das Werk wird 2015 eröffnet und bildet neben Chongqing und Nanjing den dritten Ford-Standort in China. "Diese Expansion wird uns dabei helfen, bis Mitte des Jahrzehnts bei den weltweiten Verkäufen um 50 Prozent zu wachsen – auf jährlich ungefähr acht Millionen Fahrzeuge", sagte Joe Hinrichs, Präsident von Ford Asien-Pazifik und Afrika. (dpa)


Nach einer Prognose des Zweiradindustrieverbandes (ZIV) werden in diesem Jahr rund 400.000 Elektrofahrräder in Deutschland zugelassen. 2010 waren es 310.000, davon über 95 Prozent so genannte Pedelecs in der Klasse bis 25 km/h. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.