-- Anzeige --

Deutschland: Hyundai will auch 2013 zulegen

Markus Schrick: "Uns ist es wichtig, dass die Partner eine gute Rendite erwirtschaften."
© Foto: Hyundai

Der Importeur sieht sich für 2013 gut gerüstet und plant ein "Wachstum mit höchster Qualität". Helfen sollen bessere Prozesse im Handel, neue Modelle und der Ausbau des Gewerbekundengeschäfts.


Datum:
28.11.2012
3 Kommentare

-- Anzeige --

Hyundai Deutschland sieht sich für 2013 gut gerüstet und plant ein "Wachstum mit höchster Qualität". "Wir sind uns bewusst, dass es in den kommenden Monaten nicht einfacher wird. Deshalb legen wir den Fokus intensiver auf die Qualität, speziell bei den Prozessen im Handel und den Arbeitsprozessen zwischen Importeur und Handel", sagte Geschäftsführer Markus Schrick am Dienstagabend in München. Unter anderem der Umzug des Importeurs von Neckarsulm nach Offenbach am 1. Oktober 2013 werde den Informationsfluss erhöhen und die Schlagkraft stärken. Im Januar dieses Jahres hatten die Koreaner das Importgeschäft in Deutschland von der Emil Frey-Gruppe übernommen.

Open Points im Vertriebsnetz sollen unter anderem in Frankfurt und Dresden geschlossen werden. "Wir wollen bei unseren 380 Haupthändlern eine kontinuierliche Entwicklung. Uns ist es wichtig, dass die Partner eine gute Rendite erwirtschaften", so Schrick. Helfen sollen dabei vor allem das i30 Coupé, das jetzt zu den Händlern rollt, der neue Santa Fe und die nächste Generation des Kleinwagen i10, die Ende 2013 kommt.

Insgesamt plant Hyundai im kommenden Jahr in Deutschland 100.000 verkaufte Autos. 2012 feiert der Importeur als Rekordjahr mit voraussichtlich 98.000 Einheiten (2011: 86.700) und einem Marktanteil von 3,2 Prozent (2011: 2,7 Prozent). "Wenn 2015 für uns ein Marktanteil von vier Prozent in Deutschland drin ist, sind wir gut", betonte Schrick.

Die vergangenen 18 Monate seien im Zeichen einer großen Modelloffensive gestanden. Bis Oktober verkaufte Hyundai hierzulande 84.004 Autos (plus 14,9 Prozent). Allerdings gingen laut KBA 35.307 Fahrzeuge auf das Zulassungskonto der Autohäuser. Zum Vergleich: Im Vorjahreszeitraum waren es noch 15.553 Einheiten gewesen.

Angriff im Flottenmarkt

Im Flottenmarkt will der Importeur 2013 satte 30 Prozent wachsen. 2012 wird die Marke mit rund 8.000 relevanten Gewerbezulassungen einen Marktanteil von 1,1 Prozent erzielen. Neben dem am 1. September gestarteten Full-Service-Leasing soll auch der Ausbau des Netzes an "Fleet Business Centern" auf 70 Standorte das Geschäft ankurbeln.

Bei den alternativen Antrieben experimentiert Hyundai mit der Brennstoffzelle. Diese treibt den neuen ix35 FCEV an. Das 100 kW / 136 PS starke "Zero Emission Car" startet 2012 in Korea in einer Kleinserie, ab 2015 will die Marke mit der Technologie in die Massenserienproduktion gehen. (se/dk)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


K. Wempe

28.11.2012 - 17:14 Uhr

Ist schon toll: Alle wollen zulegen, wie auch immer das funktionieren soll. Dank strategischem Zulassungsrekord kann Hyundai 98.000 Fahrzeuge vorweisen. WOW! Wie lange wollen Hersteller und Importeure sich die Statistik noch schön saufen? Klar, jedes strategische zugelassene Fahrzeug wird irgendwann auch mal einen Endverbraucher finden. Ist aber nicht jeder Tageszulassungskäufer dank Superkondtion für einen echten Neuwagen für immer verloren?


MH

29.11.2012 - 08:50 Uhr

blinder Aktionismus, Größewahn oder was ist das? Alle wollen wachsen, jeder will der Größte werden!Ich würde von einem Manager / Vorstand gerne mal hören: "Wir werden der profitabelste Konzern und unsere Händler die zufriedensten"Der letzte der so etwas Vergleichbares gesagt hat ist leider auch gößenwahnsinnig geworden und aus Zuffenhausen gejagt worden.


Gerdi Hellmann

29.11.2012 - 11:51 Uhr

Die Quote der Tages- und Händlerzulassungen ist in der Branche bekannt. Unterschätzen möge man nicht die günstigen Produktions- und Herstellungsmethoden in Verbindung mit der Finanzkraft des Hyundai-Konzerns. Da wird es in den nächsten 2.500 Verkaufstagen noch täglich Verwerfungen im europäischen Markt geben. Zugunsten von Hyundai!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.