-- Anzeige --

Goodwood Revival 2012: Klassentreffen der Rennsport-Legenden

Goodwood Festival of Speed 2012: auch dabei ein Mercedes-Benz W 125 aus dem Jahr 1937
© Foto: Mercedes-Benz

Auch diese Jahr trifft sich im September wieder die Elite des klassischen Motorsports im britischen Goodwood. Mit dabei sind diesmal auch vier Silberpfeile, die nach einem dreiviertel Jahrhundert wieder auf der Insel gastieren.


Datum:
20.08.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Vom 14. bis 16. September können Fans des klassischen Motorsports wieder Boliden der 1940er, 50er und 60er Jahre auf dem Goodwood Revival bestaunen. Das Schwester-Event zum weltbekannten Goodwood Festival of Speed konzentriert sich ausschließlich auf Fahrzeuge dieser Motorsport-Ära und lässt den Goodwood Motor Circuit wieder aufleben, der zwischen 1948 und 1966 neben Silverstone als Herz des britischen Motorsports galt. Folgerichtig ist die Teilnahme nur Automobilen mit Baujahr 1966 oder früher gestattet, wodurch das spezielle Flair dieses Abschnitts der Motorsportgeschichte gewahrt wird.

Den Mittelpunkt des Wochenendes bilden auch dieses Jahr wieder die Rennläufe. Bei den sogenannten „celebrity races“ messen sich einige der größten Rennsportlegenden in Originalfahrzeugen. Die Fahrzeuge, welche schon an den offiziellen Rennveranstaltungen in den Jahren zwischen 1944 und 1966 teilgenommen hatten, kommen in den „sports car races“ zum Einsatz. Die „single-seater races“ sind den Monoposti vorbehalten.

Von deutscher Seite aus wird Mercedes-Benz Classic vier originale Vorkriegs-Silberpfeile auf die Strecke schicken. Das ging aus einer Pressemitteilung des Herstellers hervor. An dem Rennen werden auch Audi Union Fahrzeuge aus der Sammlung Audi teilnehmen. Die vier Motorsport-Legenden der Stuttgarter, ein W 25 von 1934, W 125, Baujahr 1937, ein W 154 (1993), sowie ein W 165 aus dem Jahr 1939 werden 2012 zum ersten Mal seit der Premiere vor 75 Jahren gemeinsam mit dem Audi-Fahrzeugen zusammen auf die Strecke gehen.

Gesteuert werden die Autos von den Mercedes-Piloten Roland Asch, Jochen Mass, Bernd Schneider, sowie Jackie Stewart und seinem Sohn Paul. Sie werden Originalmodelle um den Kurs bewegen: Die Fahrzeuge seien bis heute in Originalbesitz und in fast allen Details erhalten, so Mercedes. Auch erneuerte Teile entsprächen exakt den Herstellervorgaben und -standards. (lr)

 

 

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.