-- Anzeige --

Kompakt-SUV: Das ist der neue Renault Kadjar

Der Renault Kadjar kommt im Sommer auf den Markt.
© Foto: Renault

Mit dem Captur hat Renault gezeigt, dass man auch gute SUV bauen kann. Nun wollen die Franzosen diesen Erfolg eine Klasse höher nach ähnlichem Muster wiederholen.


Datum:
03.02.2015
1 Kommentare

-- Anzeige --

Renault ergänzt seine SUV-Palette um einen kompakten Crossover. Der Kadjar soll im Sommer zu den Händlern kommen und gegen Modelle wie VW Tiguan, Ford Kuga und Nissan Qashqai antreten. Mit letzterem teilt er sich dabei die Technik.

Mit 4,45 Metern fällt der Renault aber eine knappe Handbreit länger aus als das Erfolgsmodell des japanischen Allianzpartners. Auch das Design zeigt wenig Gemeinsamkeiten: Der Kadjar orientiert sich mit seiner dynamischer gezeichneten Karosserie eher an der Formensprache des 2013 eingeführten Mini-SUV Captur, ist also flacher und breiter als die meisten direkten Wettbewerber. Der Kofferraum liegt mit 472 Litern aber am oberen Ende des Feldes.

Zu den Motoren macht der Hersteller noch keine Angaben. Der Kadjar dürfte sich hier aber am Qashqai orientieren und als Basistriebwerke einen 1,5-Liter-Diesel mit rund 81 kW / 110 PS und einen 1,2-Liter-Benziner mit 85 kW / 115 PS offerieren. Allradantrieb ist nicht serienmäßig, kann aber bei einigen noch nicht näher spezifizierten Modellen hinzugebucht werden.

An Ausstattung werden zum Beispiel optionale LED-Scheinwerfer, die neue Generation des Infotainmentsystems R-Link und ein große Panorama-Glasdach geboten. Hinzu kommen zahlreiche kamera- und radarbasierte Assistenzsysteme wie Spurhaltehelfer und Totwinkel-Warner. Auch ein automatischer Einpark-Assistent ist zu haben.

Koleos auf dem Abstellgleis

Die Preise sind rund ein halbes Jahr vor Markteinführung noch nicht bekannt. Doch auch hier dürfte der ab 20.000 Euro erhältliche Nissan die Richtung vorgeben. Das würde auch der Stellung des Kadjar in der Modellhierarchie der Franzosen entsprechen, passt er sich doch damit zwischen den gut 15.000 Euro teuren Captur und den für 28.490 Euro erhältlichen SUV Koleos ein. Letzterer dürfte allerdings über kurz oder lang aus dem Programm fallen. In Deutschland zum Beispiel fanden sich 2014 lediglich 964 Käufer. Und mit dem Kadjar kommt nun ein ähnliches, aber deutlich attraktiveres Modell ins Programm. (sp-x)


Renault Kadjar

Renault Kadjar Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Jörg Herrmann

03.02.2015 - 12:18 Uhr

Gute Ergänzung zum aktuellen Renault-Sortiment. Die Kunden werden das Angebot zu schätzen wissen, wenn das Fahrzeug vernünftig und nicht überzogen im Wettbewerbsumfeld eingepreist wird. Der Trend zum höheren Sitzen geht auch für die anderen Herrsteller weiter!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.