-- Anzeige --

Personalie: Lexus mit neuem Deutschland-Chef

Personalie: Lexus mit neuem Deutschland-Chef
Holger Nelsbach
© Foto: Toyota Deutschland

Holger Nelsbach kümmert sich ab sofort um den weiteren Ausbau der Premiummarke auf dem hiesigen Markt. Vorgänger Heiko Twellmann geht nach Österreich.


Datum:
04.03.2019
2 Kommentare

-- Anzeige --

Wechsel an der Spitze von Lexus in Deutschland: Holger Nelsbach hat zum 1. März 2019 den Posten des General Manager für die japanische Premiumarke übernommen. Der 41-jährige Automanager werde sich vor allem dem weiteren Ausbau und der Stärkung von Lexus auf dem hiesigen Markt widmen, teilte Toyota Deutschland GmbH in Köln mit.

Nelsbach ist seit 18 Jahren in der Autobranche tätig. Zuletzt verantwortete er den Lexus-Vertrieb, davor war er Regionalleiter Vertrieb Toyota in Süddeutschland. In seiner neuen Funktion berichtet der Betriebswirt direkt an Toyota Deutschland-Chef Alain Uyttenhoven.

Nelsbach folgt auf Heiko Twellmann, der zum gleichen Datum Geschäftsführer der neuen Toyota-Landesgesellschaft in Österreich wurde. Der 52-Jährige arbeitete seit 2007 für den Autobauer in Deutschland. Seine Stationen waren unter anderem Leiter Servicevertrieb sowie Servicemarketing, gefolgt von der Leitung der Händlerentwicklung.

"Wir freuen uns sehr, dass wir mit Holger Nelsbach, einen erfahrenen Lexus Manager für diese verantwortungsvolle Aufgabe gewonnen haben. Heiko Twellmann wünschen wir für seine neue Aufgabe viel Erfolg", sagte Uyttenhoven. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Franz Peter

04.03.2019 - 13:23 Uhr

Heiko Twellmann hat eine überaus interessante Aufgabe mit größtem Potenzial. In Österreich liegt Toyota´s Marktanteil bei rund 2%, eine Steigerung auf zumindest 4% sollte innerhalb der nächsten 3 bis 5 Jahre machbar sein. Wichtig ist hier natürlich die richtigen strategischen Schritte zu beschreiten. Viel Erfolg.


Jaklin

05.03.2019 - 20:00 Uhr

Ich fuhr mit dem is250, BJ 2006, bislang 670 tsd km! Das Auto war nahezu perfekt;Wunsch war danach der GS450h, bin aber leider nicht zum richtigen Verkäufer gekommen; ABER wenn LEXUS meint, der Laden in Europa läuft von alleine, oder auf den Hybrid hinzuweisen, wird das nicht genügen und die wenigen FANS auch wechseln; Was da abgeht an schlechten Entscheidungen ist ja mehr als arrogant und unglaublich! (Außendesign lächerlich, GS abschaffen und einen darunter liegendes Modell bringen? Teile wieder VorderradAntrieb; Anstatt touch 3 verschiedenen Ansätze für die Bedienung! Und dann diese "Knollen" jetzt neben dem Lenkrad);WAS soll ein gestandenen Mann / Unternehmer kaufen, wenn der LS nicht in Frage kommt und auch kein SUV? Der GS war das Gegenstück zum BMW 5er / Audi A6 / MB E ? Denn ES? Fahre jetzt EKlasse, ohne Stolz aber es geht; Die Japaner sind hier zu stur und eingebildet, leider!Aber die Hoffnung stirbt zuletzt!LG


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.