-- Anzeige --

Vertriebskonzept: Audi startet ersten digitalen Showroom

In "Audi City" präsentiert die Premiummarke auf kompaktem Raum die gesamte Modellvielfalt vollständig digital.
© Foto: Audi

Mit dem ersten Cyberstore "Audi City" in London will die Premiummarke den Startschuss für die Digitalisierung des Showrooms geben, die Kunden ein umfassendes Produkterlebnis ermöglichen soll.


Datum:
17.07.2012
1 Kommentare

-- Anzeige --

Audi versucht ein neues Vertriebskonzept: Mit dem ersten Cyberstore "Audi City" in London will die Premiummarke den Startschuss für die Digitalisierung des Showrooms geben, die eine effizientere Flächennutzung auf kleinem Raum in Innenstädten ermöglichen soll. Wie die Ingolstädter jetzt mitteilten, sollen bis 2015 mehr als 20 Stores weltweit eröffnen – als nächstes in Peking und Berlin-Adlershof. "Audi City" soll künftig auch eine Schlüsselrolle bei der Vermarktung von neuen Mobilitätsdienstleistungen und Elektroautos spielen.

"Audi City verbindet das Beste aus zwei Welten: die digitale Produktpräsentation und den persönlichen Kontakt zum Händler", sagte Peter Schwarzenbauer, Vorstand für Marketing und Vertrieb. Dank der digitalen Medientechnik werde erstmals die wachsende Modellpalette einschließlich aller Farben, Ausstattungsoptionen und Funktionen vollständig präsentiert und für den Kunden erfahrbar werden – und das im Schnitt auf rund 450 Quadratmetern Ladenfläche – etwa ein Drittel üblicher Schauräume.

Der Store sei nahezu vollständig mit digitalen Projektionsflächen verkleidet, hieß es. Über diese könne ein Besucher sein Auto aus mehreren hundert Millionen möglichen Konfigurationen digital auswählen. Die Kunden nutzen hierfür so genannte Multitouch-Tables: Wie auf einem Tablet-PC kann der Kunde mit Fingergesten durch die Menüs surfen und alle möglichen Optionen für sich erkunden. Am Ende ist es möglich, das Produkt und auf großen Leinwänden im Maßstab 1:1 zu erleben. Technikdetails wie Antriebsstrang, Karosserie oder LED-Lichttechnologie lassen sich einzeln darstellen, das dynamische Akustiksystem ermöglicht Motorensound, Musik oder gesprochene Informationen. Für das haptische Erleben gibt es zudem einen Tisch mit Stoff-, Leder- und Lackmustern zu Anfassen.

Die weltweit erste Store in der Nähe des Londoner Piccadilly Circus bietet auf zwei Ebenen 690 Quadratmeter Platz für drei Ausstellungsfahrzeuge. Im Hintergrund der Multitouch-Tables und Powerwalls arbeiten 17 Hochleistungsrechner und drei Server. Im Erdgeschoss befinden sich vier Multitouch-Tables von je 32 Zoll Diagonale. Sie kommunizieren mit vier Wandmodulen, die zusammen rund 50 Quadratmeter Fläche bedecken. Ende 2012 startet die zweite "Audi City" in Peking. Bis 2015 folgen unter anderem etwa in Shanghai, Berlin, Paris, Rom, Barcelona, Moskau oder New York.

An Händlerbetriebe angebunden

Mit der Verzahnung von Lebenswelt und Online-Angebot will Audi das "direkte und persönliche Vertrauensverhältnis" der Kunden stärken und die Vielfalt an Produkten und Informationen erfassbar machen. Ein "Kundenbeziehungsmanager" soll sich an den Audi City-Standorten als zentraler, dauerhafter Ansprechpartner um alle Kundeanliegen kümmern – vom ersten Beratungsgespräch bis hin zum After Sales. Gleichzeitig werde jede "Audi City" an einen Händlerbetrieb angebunden, der als zentrales Kompetenzzentrum das gesamte Leistungsspektrum verfügbar mache, hieß es.

Der Hersteller bietet dafür eine gezielte Qualifizierung der Mitarbeiter in den Metropolen-Stores und unterstützt die Händler bei deren Auswahl und weiteren Schulungen. Zusätzlich sollen die Mitarbeiter vermehrt einen fachübergreifenden Ausbildungshintergrund bekommen, etwa als IT-Experten, um die digitale Welt erklären zu können. (se)


Audi City Cyberstore in London

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Patrick Schäfer

17.07.2012 - 16:57 Uhr

Finde ich persönlich eine Super Idee. Bestimmt wird hier mehr als je der kompetente Verkäufer gefragt sein, und nicht nur der " Angebotsabgeber oder der Probefahrherausgeber". Die Kontakte werden von hoher Qualität sein.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.