Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 19.05.2017

Kretschmann und Autobosse

Strategische Partnerschaft in Stuttgart

Kretschmann und Autobosse
Strategische Partnerschaft in Stuttgart
Winfried Kretschmann mit Daimler-Chef Dieter Zetsche (r), Volkmar Denner von Bosch (2.v.l.) und Porsche-Finanzvorstand Lutz Meschke.
© Foto: picture alliance / Marijan Murat/dpa

Der Automobilstandort Baden-Württemberg will seine Vorreiterrolle behaupten und Arbeitsplätze im Land halten. Daher traf sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann jetzt mit Akteuren der Industrie.

Das Land Baden-Württemberg will mit der Automobilindustrie in einer strategischen Partnerschaft die Zeitenwende hin zur Elektromobilität angehen. "Es steht viel auf dem Spiel", sagte Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) am Freitag nach einem Treffen mit Akteuren der Industrie in Stuttgart. Der Automobilstandort Baden-Württemberg müsse seine Vorreiterrolle behaupten und auch Arbeitsplätze im Land halten, sagte Kretschmann. "Wir müssen schnell und zielführend sein", betonte der Grünen-Politiker. "Der Wandel vollzieht sich in rasendem Tempo." Politik und Industrie hätten nun einen gemeinsamen Dialog angestoßen, der dauerhaft sein soll.

Daimler-Chef Dieter Zetsche sprach nach den mehrstündigen Treffen von Chancen, die miteinander angegangen werden müssten. "Autobauen ist ein Mannschaftssport", sagte Zetsche. Der Wandel gehe weit über neue Antriebe hinaus. Autonomes Fahren und digitale Vernetzung seien die Aufgaben für die Zukunft. Allein bei Daimler würden zehn Milliarden Euro in den Ausbau der Elektroflotte investiert.

Auch Vertreter des Automobilzulieferers Bosch und des Sportwagenherstellers Porsche sprachen von großen Herausforderungen für die Zukunft. Sie kündigten an, den Transformationsprozess aktiv zu gestalten. In einer Welt neuer Mobilität würden Auto, Bus, Bahn und Bike künftig nahtlos miteinander vernetzt und einfach buchbar sein, sagte Bosch-Chef Volkmar Denner. "Wir wollen Mobilität hier in Baden-Württemberg neu denken", sagte er. (dpa)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Mercedes-Benz
Mehr zu Mercedes-Benz
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten