-- Anzeige --

Verkehrsgerichtstag : DEVK und ACV ziehen positives Fazit in Goslar

Konnten in Goslar gemeinsam auf ein erfolgreiches Jahr 2018 zurückblicken: DEVK-Schadenchef Peter Boecker (Mitte) mit ACV-Geschäftsführer Holger Küster (li.) und dem Presse- und verkehrspolitischen Sprecher des Automobilclubs Verkehr, Gerrit Reichel.
© Foto: Walter K. Pfauntsch

Rund 50 Anwälte und Dienstleister aus der Kfz-Branche waren der Einladung der DEVK Versicherungen gefolgt: Zum traditionellen Auftakt des Deutschen Verkehrsgerichtstags in Goslar kamen Ende Januar einmal mehr Branchenvertreter zusammen, um sich auszutauschen.


Datum:
04.03.2019
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Als fünftgrößter Pkw-Versicherer in Deutschland blickt die DEVK auf ein erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. So hat sie das Kfz-Wechselgeschäft 2018/19 mit einem deutlich positiven Saldo abgeschlossen. Im Schadenbereich ist der Kölner Versicherer als guter Partner bekannt und pflegt die Kontakte zu seinen bundesweit über 4.000 Partnern in Sachen Kfz-Reparatur. "Wir sind in Deutschland der Versicherer mit dem dichtesten Werkstattnetz", erklärt DEVK-Schadenchef Peter Boecker. Im vergangenen Jahr haben er und seine Kollegen rund 723.000 Schäden und Leistungsfälle reguliert, davon allein 377.000 Kfz-Haftpflicht- und Kaskoschadenfälle.

Erfolgreicher Partner ACV

Beim Verkehrsgerichtstag dabei waren auch ACV Geschäftsführer Holger Küster und der Pressesprecher des Automobilclubs Verkehr, Gerrit Reichel. Der 1962 auf Initiative der DEVK gegründete ACV ist inzwischen zu Deutschlands drittgrößtem Automobilclub aufgestiegen. 2018 konnte man einen beeindruckenden Mitgliederzuwachs verzeichnen: Nach rund 25.000 Neuzugängen begrüßten die Kölner im Dezember ihr 400.000. Mitglied. Dazu starteten sie eine neue Image-Kampagne mit einem Pfau als Hauptfigur, um die Bekanntheit des Clubs weiter zu steigern.

Für 2019 hat sich der ACV das Ziel gesetzt, verkehrspolitisch aktiver aufzutreten. Ein erstes Zeichen hat man bereits beim Deutschen Verkehrsgerichtstag gesetzt. Dort forderte Geschäftsführer Holger Küster eine deutlich sachlichere und bürgernähere Verkehrspolitik sowie ein Moratorium für die verfügten Fahrverbote in Städten wie Köln, Berlin oder Hamburg.  (kt)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.