Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 27.09.2018

Standort Münster

Autohaus Hartmann setzt auf Mazda

Standort Münster
Autohaus Hartmann setzt auf Mazda
In einem ehemaligen Jaguar Land Rover-Betrieb verkauft das Autohaus Hartmann jetzt Mazda-Fahrzeuge.
© Foto: Mazda Deutschland
Zum Themenspecial Bauen

Seit Mitte September ist der Traditionsbetrieb Exklusiv-Partner des japanischen Autoherstellers in Münster. Die Ziele sind ambitioniert.

Das Autohaus Hartmann erweitert sein Markenportfolio. Seit Mitte September ist der Familienbetrieb auch Vertragspartner von Mazda am Standort Münster. In einem ehemaligen Jaguar Land Rover-Betrieb werden die Modelle des japanischen Autoherstellers auf 400 Quadratmetern exklusiv vermarktet. Der komplett renovierte Showroom liegt in unmittelbarer Nähe zum Hartmann-Stammsitz an der Straße "Zum Kaiserbusch".

Das Kfz-Unternehmen startet mit großen Zielen in das Mazda-Geschäft. In Münster wolle man 150 bis 200 Neuwagen jährlich absetzen, sagte Geschäftsführer Oliver Hartmann einer Mitteilung zufolge. "Dank modernster Mazda Skyactiv-Technologie, einem ansprechendem Design und vielversprechender Aussichten auf künftige Modelle sollte das kein Problem sein."

Zur Eröffnung am 15. und 16. September seien deutlich mehr Besucher gekommen als erwartet, berichtete Hartmann weiter. "Die Eröffnung glich einem Volksfest." Nicht nur das Rahmenprogramm mit Hindernis-Parcours, Fahrsimulator, Dampf-Karussell und der E-Bike-Teststrecke habe das Interesse geweckt. "Allein an diesem Wochenende konnten wir 15 Probefahrten vereinbaren und acht Fahrzeuge verkaufen – unser Team kam aus den Beratungsgesprächen gar nicht mehr heraus. Es gibt eine Vielzahl von Kontakten, die wir noch aufarbeiten müssen", so der Autohaus-Chef.

Feste Größe in der Region

Für Hartmann ist der Mazda-Betrieb der vierte Standort in der Region. Bereits 1974 eröffnete Senior Dieter Hartmann das erste Autohaus in Münster. 1981 wurde mit dem Renault-Händlervertrag der Grundstein für den heutigen Firmenerfolg gelegt. Bald folgten weitere Autohäuser in Rheine und Ibbenbüren, hinzu kamen die Marken Dacia und Seat. "Mazda macht uns komplett", betonte Oliver Hartmann, der mit seinem Bruder Axel das Unternehmen führt. Am neuen Standort kümmern sich zwölf Mitarbeiter um die Kunden, insgesamt sind es über 130 Menschen. Bisher verkaufte der Mehrmarkenhändler rund 4.100 gebrauchte und neue Fahrzeuge pro Jahr.

"Münster-Stadt war längere Zeit ein Open Point für Mazda. Wir freuen uns, dass wir mit der Firma Hartmann einen sympathischen Partner gefunden haben, bei dem Kundenzufriedenheit und Kun-denerlebnis ganz oben stehen", erklärte Felix Gebhart, Direktor Netzstrategie & Kundenerlebnis bei Mazda Deutschland. Der Start habe die Erwartungen schon weit übertroffen. (rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Mazda
Mehr zu Mazda
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2018 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten