250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Suzuki-Pläne für Europa: Zwei Kompaktmodelle auf Toyota-Basis

Suzuki-Pläne für Europa
Zwei Kompaktmodelle auf Toyota-Basis
Suzuki setzt weiter auf den Automarkt in Europa.
© Foto: picture alliance/Uli Deck/dpa

Oberhalb des aktuellen Suzuki-Topmodells SX4 S-Cross ist noch viel Platz. Unter anderem für ein klassisches Kompakt-SUV.

Suzuki erweitert sein Neuwagen-Angebot in Europa künftig mit Toyota-Modellen. Eine nun zwischen den beiden Unternehmen vereinbarte Partnerschaft sieht vor, dass Suzuki ein Kompakt-SUV auf Basis des Toyota RAV4 auf den Markt bringt. Geplant ist zudem ein Kompakt-Kombi mit Technik des Toyota Corolla Kombi. Beide werden über Hybridantrieb verfügen.

Suzuki würde mit den beiden Modellen sein Produktportfolio nach oben ausbauen; aktuell bieten die Japaner hierzulande nur Kleinwagen und kleine SUV an. Einen konkreten Zeitplan für die Einführung der Neuen nennen die Autohersteller nicht, beide Modelle könnten aber schon Ende 2020 starten.

Im Gegenzug wird Toyota in Europa neue Suzuki-Motoren für kleine und kompakte Autos übernehmen und selbst produzieren. Darüber hinaus umfasst die nun getroffene Vereinbarung zahlreiche Regelungen für andere Weltmärkte. Unter anderem wird Toyota Suzuki mit Hybridtechnik beliefern. (SP-X)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Suzuki
Mehr zu Suzuki
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten