Nachrichten
Nachrichten
Kommentare () Kommentare (0) 22.11.2017

"The Tire Cologne"

Intelligent und vernetzt

"The Tire Cologne"
Intelligent und vernetzt
Stephan Helm, BRV, Moderatorin Susanne Schöne, sowie Gerald Böse und Ingo Riedeberger, beide Koelnmesse (v. l.)
© Foto: Patrick Neumann

Ende Mai 2018 öffnet "The Tire Cologne" erstmals ihre Pforten - mit dem Anspruch, die neue Leitmesse der Reifenindustrie zu sein. Dabei möchte man als Business- und Eventmesse punkten.

Von Patrick Neumann/AUTOHAUS

Dass die vier Megatrends Elektromobilität, Digitalisierung, autonomes Fahren und Mobilitätsdienstleistungen auch nicht vor der Reifenbranche halt machen, das stellte Prof. Stefan Bratzel in seiner Keynote am Dienstagmittag in Köln klar. Und diese Tatsache eröffnet laut dem Direktor des Centers of Automotive Management (CAM) auch Chancen für die Reifenindustrie. Themen wie Mobility as a Service & Co. würden der Branche Möglichkeiten geben, neue Geschäftsmodelle zu etablieren, sagte Prof. Bratzel. "Der Reifen wird intelligent und vernetzt sein", blickte er auf dem Podium in die Zukunft.

Die Koelnmesse hatte Pressevertreter aus ganz Europa in die Domstadt geladen, um das Profil der "The Tire Cologne" vorzustellen. Ein Format, das 2018 zum ersten Mal stattfindet und bewusst die reine Produktschau um neue Ansätze erweitert. Die Schlagworte lauten: Business-Charakter und Infotainment. Den Messemachern zufolge möchte man den Besuchern neben Impulsen auch Lösungen und neue Konzepte bieten.

Bildergalerie
The Tire Cologne PressegesprächThe Tire Cologne PressegesprächThe Tire Cologne Pressegespräch

"Der Zeitpunkt kann nicht optimaler sein", erklärte Gerald Böse, Vorsitzender der Geschäftsführung der Koelnmesse, bezogen auf die Umwälzungen in der Automobilwirtschaft. Man habe die alle zwei Jahre stattfindende "Leitmesse der Reifenindustrie"", so der offizielle Slogan, sorgfältig vorbereitet. Zudem sprach er von einem maßgeschneiderten Konzept, das man gemeinsam mit dem ideellen Träger, dem Bundesverband Reifenhandel und Vulkaniseur-Handwerk (BRV), erarbeitet habe. "Die Erwartungen sind berechtigt hoch, aber uns ist davor nicht bange", betonte der Messechef mit Blick auf den Messestart am 29. Mai 2018.

Der BRV-Vorsitzende Stephan Helm ging ebenfalls in Köln auf die Transformation der Branche ein. Man unterstütze die Mitglieder, Veränderungen mitzugehen. "Die Veränderung ist kein Anlass für Angst", sagte der Unternehmer. Gerade für kleine, schnelle Firmen sei dies sogar eine Chance.

Der Veranstalter erwartet für die Premiere rund 600 Aussteller aus 40 Ländern auf dem Nordgelände der Koelnmesse, über 90 Prozent der Fläche seien bereits belegt. Darüber hinaus hätten die Top-20-Pneuproduzenten ihr Kommen zugesagt. Abgesehen von Rädern und Reifen stehen Ausrüstungen für Werkstätten, aber auch die Themen Runderneuerung und Recycling im Fokus.


Mehr Hintergründe zur "The Tire Cologne" lesen Sie in AUTOHAUS 23-24/2017, die am 18. Dezember erscheint.

Artikel jetzt ...

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2017 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten