Array Zukauf: Unterberger Gruppe stärkt Oldtimer-Geschäft - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Zukauf: Unterberger Gruppe stärkt Oldtimer-Geschäft

Zukauf
Unterberger Gruppe stärkt Oldtimer-Geschäft
V.l.n.r.: Gerald Unterberger, Dieter Unterberger, Helge Jensen und Fritz Unterberger jun.
© Foto: ofp kommunikation

Das Tiroler Familienunternehmen hat den renommierten Restaurationsbetrieb Jensen Classics aus dem oberbayerischen Grassau unter sein Dach geholt.

Die Unterberger Gruppe stärkt ihre Oldtimer-Sparte. Der österreichische Autohändler hat den Restaurationsbetrieb Jensen Classics aus dem oberbayerischen Grassau übernommen. Ab sofort hat die renommierte Branchenfirma samt fünfköpfigem Team am Unterberger-Sitz in Kufstein/Tirol ihre neue Heimat.

Bei der Verlagerung habe man "keine Kosten und Mühen gescheut", sagte Unternehmenschef Fritz Unterberger einer Mitteilung zufolge. Insgesamt seien 3,5 Millionen Euro in die Errichtung einer neuen Werkstatt sowie der Büros geflossen. "Die 1.900 Quadratmeter große Fläche bietet ideale Voraussetzungen für die Oldtimer-Restauration. Zudem werden die Räumlichkeiten auch für klassische Karosseriearbeiten aller Automarken genutzt."

Jensen Classics wurde 1986 von dem Mechaniker, Fahrzeuglackierer und Karosseriebauer Helge Jensen gegründet. Mit seinem Fachwissen – vor allem für die Marken Porsche und Jaguar – hat er sich weltweit einen Namen in der Oldtimer-Szene gemacht. Neben der hochwertigen Ausstattung verfügt der Betrieb über gesammelte Ersatzteile aus aller Welt sowie wertvolle Reparaturleitfäden und Werkstatthandbücher aus vergangenen Zeiten.

"Unser Team spricht nicht weniger als 16 Sprachen – gerade in der Oldtimer-Szene ist diese Kompetenz goldwert", erklärte Jensen. Es gebe in der Branche nur wenige Firmen, "die vom Karosseriebau über die Lackierung und Mechanik bis zur Elektrik und Innenausstattung alle Bereiche unter einem Dach bearbeiten können".

Bildergalerie
Jensen Classics / Karosseriezentrum Inntal

Der neue Jensen-Standort punktet mit hochmoderner Ausstattung, unter anderem sind Hightech-Lackieranlagen und Lüftungstechniken vom Hersteller Sehon installiert. Zudem gibt es einen computergestützten Farbmischraum sowie zwei getrennte Lackier- und Trocknungskabinen und Lackversorgungsräume, um Wartezeiten zu verringern. Unterberger: "Wir haben auch ein großes Augenmerk auf die Arbeitsatmosphäre gelegt. Helle und großzügige Werkstatt- und Büroräume samt augenschonender LED-Beleuchtung schaffen ideale Bedingungen für unsere Mitarbeiter."

Oldtimer-Vertrieb und -Lagerung

Neben der Fahrzeugrestauration handelt die Gruppe auch selbst mit klassischen Autos. Direkt neben der neuen Jensen-Werkstatt befindet sich ein 200 Quadratmeter großer Schauraum für 15 Oldtimer. Damit die Schätze auf vier Rädern sicher aufbewahrt sind, gibt es eine fortschrittliche Video- und Alarmierungstechnik sowie eine automatische Sprinkleranlage. Im Storage mit optimalem Raumklima und gleichmäßigen Temperaturen können bis zu 40 Fahrzeuge eingelagert und jederzeit abgeholt werden.

Jensen kündigte an, dem Betrieb noch einige Jahre erhalten bleiben zu wollen. Auch danach werde der Name "Jensen" im Unternehmen vertreten sein. "Meine Tochter Nadine Jensen ist als Lackiermeisterin am Standort in Kufstein mit ihrer Expertise im Einsatz", so der Oldtimer-Profi.

Die Unterberger Gruppe zählt zu den größten Autohäusern Österreichs. Neben den Kernmarken BMW und Mini vertritt das Familienunternehmen auch Jaguar, Land Rover, Hyundai, Mitsubishi, Mazda, Ferrari und Volvo (Service) in sogenannten "Autowelten". Das Filialnetz umfasst derzeit 17 Standorte in Tirol, Vorarlberg, Salzburg, Südostbayern und im Allgäu. (rp)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten