zur Übersicht Mediathek
21.10.2019 | 1.050 Aufrufe
4. Flottenforum der Auto Eder Gruppe
1 von 21

Das 4. Flottenforum der Auto Eder Gruppe stand unter dem Leitthema "Mobilität 2020".

© Foto: Prof. Hannes Brachat
2 von 21

Die Ouvertüre zu Gut Kaltenbrunn, Gmund. Der erste Eindruck – dank herbstlichem Bilderbuchwetter – grandios! Das Flottenleistungszentrum Eder traf sich heuer zum vierten Mal an dieser historischen Stätte. Sie ist für jeden Gast ein besonderer Magnet.

© Foto: Prof. Hannes Brachat
3 von 21

Wer die Familie Josef Eder kennt, weiß, dass gelebte Gastfreundschaft zur Firmenkultur gehört. Svenja Maurer-Rossa weiß Willkommensbrücken zu bauen. Der Besucher wird eingangs nochmals über den Programmablauf informiert.

© Foto: Prof. Hannes Brachat
4 von 21

Zeigen, was man hat. Über 25 Modelle der verschiedenen Marken der Eder-Gruppe wurden präsentiert und auf Wunsch vorgeführt.

© Foto: Prof. Hannes Brachat
5 von 21

Nachdem man sich zum vierten Mal trifft, kennen sich viele der Gäste. Manch eine oder manch einer wirkt seit dem letzten Treffen inzwischen bei der Konkurrenz. Das Get-Together hat ohne Frage Tiefenwirkung. Offener Austausch: gut so!

© Foto: Prof. Hannes Brachat
6 von 21

Christian Schneider, Geschäftsführer des Flottenleistungszentrums der Auto Eder Gruppe. Ein in jeder Hinsicht sehr aufmerksamer, großartiger Gastgeber.

© Foto: Prof. Hannes Brachat
7 von 21

In dieser Stallung standen einst Pferde. Man achte auf die Säulen und die geschwungenen Bögen. Architektur für Pferde! Eine spezielle Wertschätzung. Heute Vortrags- und Hochzeitsareal. Im Bild der "rechte Flügel" der Veranstaltung.

© Foto: Prof. Hannes Brachat
8 von 21

Ein Blick auf den "linken Flügel" der Vortragsveranstaltung.

© Foto: Prof. Hannes Brachat
9 von 21

Die Eder-Gruppe auf einen Blick. 12 Marken, 48 Standorte.

© Foto: Prof. Hannes Brachat
10 von 21

Christian Schneider stellte die anstehenden Modellneuheiten vor. Sie werden Marktwirkung zeitigen.

© Foto: Prof. Hannes Brachat
11 von 21

Christian Schneider stellte Michael Gergen von Dataforce vor. Dieser wartete mit Trendzahlen zum Automobilmarkt auf. Der Flottenmarkt ist bis Ende September 2019 um 12,7 Prozent gewachsen. Er zeigt auch im Vergleich zu den anderen europäischen Märkten erfreuliche Wachstumsentwicklung. Die alternativen Antriebe kommen voran.

© Foto: Prof. Hannes Brachat
12 von 21

Der Diesel-Anteil ist im Flottenmarkt auf 56 Prozent gesunken, im Privatmarkt auf 23 Prozent.

© Foto: Prof. Hannes Brachat
13 von 21

Die Anzahl an Modellen mit alternativen Antrieben steigt.

© Foto: Prof. Hannes Brachat
14 von 21

Ein Blick auf die Ausstellungsarea

© Foto: Prof. Hannes Brachat
15 von 21

Josef Eder (M.), der große Gestalter der Eder Gruppe, im Gespräch mit Sven von Loh (li), CEO von Leasing Time Deutschland, mit Kollegen.

© Foto: Prof. Hannes Brachat
16 von 21

Den Gästen des Flottenforums wurden auch aktuelle Firmenentwicklungen vorgestellt. So hat die Eder Gruppe ihre Zentrale von Tuntenhausen nach Kolbermoor bei Rosenheim verlegt.

© Foto: Prof. Hannes Brachat
17 von 21

Das lockere Get-Together.

© Foto: Prof. Hannes Brachat
18 von 21

Die Atmosphäre der Fahrzeugausstellung aus anderer Perspektive.

© Foto: Prof. Hannes Brachat
19 von 21

Josef Eder (r.) mit Sohn Andreas Eder – Absolvent der BFC Northeim – sowie Marketingleiter Franz Knarr.

© Foto: Prof. Hannes Brachat
20 von 21

Abheben! Der Eder Manitou Teleskopstapler macht es möglich. Über den Dingen stehen - aus 21 Metern Höhe.

© Foto: Prof. Hannes Brachat
21 von 21

Ein Blick über den Tegernsee zur ehemaligen benediktinischen Klosterkirche St. Quirinus mit angehängtem "Herzoglichen Bräustüberl Tegernsee". Dort wird eines der besten Biere Deutschlands gebraut. Bitte: "Tegernsee Spezial"!

Ein Blick auf die Grabstätte vom Vater des Deutschen Wirtschaftswunders Ludwig Erhard, in Gmund auf dem Bergfriedhof.

© Foto: Prof. Hannes Brachat

Weitere aktuelle Bilder & Videos

0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!