Heftarchiv
  • 21.07.2014, Ausgabe 14-15 / 2014, Seite 26
  • 21.07.2014, Ausgabe 14-15 / 2014, Seite 26
Junges Geschäft
Bildausschnitt des Originalartikels
© AUTOHAUS

BMW FS China - Aufbruchstimmung prägt die Autofinanzierungsbranche in China, beispielsweise bei BMW Automotive Finance in Beijing.

Erst 2011 als Joint Venture zwischen der BMW AG und BMW Brilliance Automotive gestartet, finanziert BMW Automotive Finance (China) Co., Ltd. (kurz: "BMW FS China") heute bereits jeden dritten in China verkauften BMW. Mehr dazu im folgenden Interview unserer Schwesterzeitschrift AUTOHAUS China mit Uwe Stadtler, Managing Director, CEO von BMW FS China.

AUTOHAUS China (AHC): Herr Stadtler, auf welchem Stand befindet sich das Autofinanzierungsgeschäft in China? Wie hat sich BMW FS China entwickelt?

Uwe Stadtler: Die Autofinanzierungsbranche in China befindet sich noch auf einem sehr jungen Stand. Derzeit gibt es 17 OEM Autofinanzierungs-Unternehmen (Captives), das erste davon - GMAC - hat 2003 sein Geschäft aufgenommen. Seitdem hat sich dieses Geschäftsfeld rasend schnell entwickelt: bekräftigt durch den WTO-Beitritt Chinas, eine verbesserte Gesetzeslage und durch Risikokontrollmechanismen…

Dieser Inhalt gehört zu
AUTOHAUS next.

Als AUTOHAUS-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Die neue Erfolgsplattform
für Ihr tägliches Business.