-- Anzeige --

Neue Geschäftsführung: Spindler Gruppe stellt Weichen für die Zukunft

Rückzug aus der operativen Verantwortung: Harald Krenn
© Foto: Autohaus Gruppe Spindler

Nach 40 Jahren an der Spitze gibt Harald Krenn im Juni die Gesamtgeschäftsführung ab. Die operative Verantwortung wird künftig auf mehrere Schultern verteilt.


Datum:
20.05.2022
Autor:
rp
Lesezeit: 
4 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Autohausgruppe Spindler hat wichtige personelle Veränderungen an ihrer Spitze angekündigt. Nach 40 Jahren in der Verantwortung wird Harald Krenn im Juni die operative Gesamtgeschäftsführung niederlegen, wie der Würzburger VW-Konzernhändler am Freitag mitteilte. Er werde den Staffelstab an das etablierte Führungsteam des Familienunternehmens übergeben.

Das künftige Spindler-Management setzt sich aus zum Teil langjährigen Führungskräften zusammen: Dazu gehören Harald Stoll, Geschäftsführer der Sportwagen Spindler GmbH, der bereits seit über 30 Jahren das Porsche-Zentrum in Würzburg leitet, sowie Holger Schmidt, der seit 2010 erfolgreich die Betriebsstätten in Thüringen verantwortet.

Am Hauptsitz in Würzburg mit den Außenstellen Kitzingen und Kreuzwertheim weitet Spindler nach dem Ausscheiden von Krenn die bisherige Spartenaufteilung auf eine übergreifende Leitung aus: Daniel Heilig, seit 20 Jahren im Autohaus, und Friederike Moritz, selbst aus einer Kfz-Unternehmerfamilie stammend, übernehmen als Geschäftsführer-Duo die Verantwortung. Uwe Rodemerk verlässt dagegen Ende Juni die Gruppe.

Als Familienunternehmen habe man die Übergabe der operativen Verantwortung strukturiert und langfristig geplant, sagte Inhaberin Monika Spindler-Krenn. Die Auswahl dieses für die Zukunftsausrichtung der Autohausgruppe wichtigen Personenkreises sei bereits vor vielen Jahren begonnen worden. Dadurch habe man Geschäftsführerinnen und Geschäftsführer finden und entwickeln können, "welche die Spindler-Werte im operativen Geschäft weitertragen und tagtäglich leben".

© Foto: Autohaus Gruppe Spindler

Die Spindler Gruppe wurde 1919 gegründet und ist heute mit über 720 Beschäftigten in insgesamt 16 Betriebsstätten in Würzburg, Kitzingen, Kreuzwertheim, Neuhaus und in Lautertal/Coburg einer der größten Autohändler in Mainfranken. Das Hauptgeschäft bedient Vertrieb und Service der Marken Audi, Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, Seat, Cupra, Skoda und Porsche.

Vor einem Jahr hatte der Händler einen Beirat gegründet, er soll bei den Kernfeldern Markt und Strategie, Finanzen, Innovation und Führung sowie Gesellschaftsrecht unterstützen. Ebenfalls eingeleitet ist der für 2023 geplante Generationswechsel: Tochter Jeannine Krenn ist bereits seit vier Jahren Teil des "Family Office".

"Innovative Zukunftsausrichtung"

Mit dem jüngsten Schritt der natürlichen Konsolidierung werden einerseits die aktuellen Marktgegebenheiten insbesondere im Bereich des Vertriebes aufgegriffen, andererseits nimmt Spindler die innovative Weiterentwicklung ernst, wie Jeannine Krenn betonte. Dies zeige sich etwa an der Eröffnung des Servicecenters Coburger Land sowie am Umbau des ehemaligen Porsche-Zentrums zur Cupra Garage Würzburg. "Darüber hinaus gestalten wir durch einen inhouse Innovationsprozess sowie durch Kooperationen mit und Beteiligungen an Start-ups aktiv den Wandel und die innovative Zukunftsausrichtung."

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.