-- Anzeige --

Kooperation: G.A.S. steigt mit Direktversicherer InShared in Schadensteuerung ein

Gabi Helfenstein, Deutschland-Chefin von InShared, und Andreas Brodhage, CEO von G.A.S. und G.A.R.
© Foto: Helfenstein/LinkedIn; G.A.S.

Der digitale Direktversicherer InShared und G.A.S. (Global Automotive Service) haben sich auf eine langfristige Zusammenarbeit verständigt. Wie jetzt mitgeteilt wurde, umfasst die Kooperation "die Steuerung von Unfallschäden für Kasko- und Haftpflichtschäden", die bereits im Mai gestartet wurde.

-- Anzeige --

Der zur niederländischen Achmea Schadeverzekeringen N.V. gehörende Direktversicherer InShared ist vor kurzem gemeinsam mit der Global Automotive Service GmbH (G.A.S.) in die aktive Schadensteuerung eingestiegen. "Das Online-Versicherungsmodell aus den Niederlanden gewährleistet Transparenz beim Kfz-Schutz sowie Fairness bei den Finanzen", heißt es dazu in einer offiziellen Verlautbarung beider Unternehmen. In Deutschland startet der digitale Sach- und Personenversicherer mit Kfz- Haftpflicht sowie Teil- und Vollkasko für Benziner, Diesel- und Elektroautos. Ergänzende Produkte wie der Fahrerschutz und die Pannenhilfe können nach Bedarf dazu gebucht werden.

"InShared ist ein wichtiger Meilenstein unseres Wachstums", erklärt Andreas Brodhage, CEO der Global Group, zu der neben der G.A.S. auch die Global Automotive Repair GmbH (G.A.R.) gehört. "Unser Ziel ist kein geringeres als der Auf- und Ausbau des größten, unabhängigen Servicenetzes mit freien Werkstattpartnern in Deutschland", so Brodhage weiter. G.A.S. schult, qualifiziert und zertifiziert angeschlossene Partnerbetriebe von bundesweit derzeit über 1.500 Werkstätten zum größten, freien und unabhängigen Netz in Deutschland.

"Unkomplizierte und hochwertige Schadenabwicklung"

Gabi Helfenstein, Country Lead Deutschland von InShared, sagte: "Wir wollen für unsere Kunden und Geschädigten den bestmöglichen Service anzubieten. Durch eine kostengünstigere Regulierung bei gleichbleibend hoher Qualität und hervorragendem Service können wir unseren Kunden auch weiterhin attraktive Versicherungsbeiträge anbieten. Durch gut abgestimmte Prozesse mit dem Partner wollen wir gemeinsam eine unkomplizierte, schnelle und qualitativ hochwertige Abwicklung der Schadensfälle ermöglichen."

Die Akzeptanz digitaler Kommunikation hat in der aktuellen Zeit stark zugenommen. Die Kfz-Direktversicherung gehöre laut den beiden Kooperationspartnern deshalb "nicht ohne Grund zu den Wachstumsmärkten". Durch das Internet seien die Möglichkeiten für den Vergleich und Wechsel deutlich gewachsen. Trotz zunehmender Digitalisierung bedürfe es gerade im Automotive Aftermarkt aber eines "physischen Services".

"Unfallreparatur bleibt weiterhin analog"

Einerseits werde die Welt digitaler, andererseits könnten Teile an einem Fahrzeug aber nicht online ausgetauscht werden – "dafür braucht es qualifizierte Menschen", sagt Andreas Brodhage. "Unsere Kommunikation und Prozesse sind digital bzw. digitalunterstützt, unsere Abläufe folgen häufig Algorithmen, aber unser eigentlicher Service, also die Unfallreparatur, Wartung und Inspektion von Fahrzeugen, bleibt weiterhin analog. Viele unserer heute etablierten digitalisierten Prozesse und Abläufe im Bereich Karosserie und Lack resultieren aus unseren langjährigen Erfahrungen im Mechanik-Bereich."

Im Service greift G.A.S. auf das eigene Netzwerk an freien Mechanikwerkstätten sowie Karosserie- und Lackierfachbetrieben zurück. "Eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen InShared und G.A.S. im Bereich K&L bietet allen Parteien Potenzial für einen zukünftigen Ausbau der Zusammenarbeit", verspricht Gabi Helfenstein.

Die Teilelieferung an teilnehmende Karosserie- und Lackierfachbetriebe sowie Mechanikwerkstätten erfolgt über die mit der G.A.S. verbundenen Teilegroßhändler der COPARTS und der Alliance Automotive Group (AAG). Durch die Zentralfunktion der G.A.S. ergebe sich eine hohe Transparenz aller Prozessschritte. "Dabei legen wir und unsere Kunden nicht nur absolute Priorität auf die Qualität der Arbeit, sondern eben auch auf Qualitätsteile und deren schnelle Verfügbarkeit. Nur GVO-konforme Teile mit der entsprechenden Bescheinigung sind zu den Reparaturen zugelassen. Diese Kombination aus Qualität, schnellen und transparenten Prozessen sowie absoluter Leistungsstärke ist das, was uns von vielen Marktteilnehmern unterscheidet", konstatiert Brodhage.

Infos zu den Kooperationspartnern

InShared ist ein digitaler Sach- und Personenversicherer (Insurtech) mit Hauptsitz in Leusden, der es Kundinnen und Kunden ermöglicht, ihren Versicherungsschutz über die eigene Versicherungsplattform online abzuwickeln. Das Unternehmen ist auf dem niederländischen Markt bereits über zwölf Jahre aktiv und bietet seit Sommer 2021 Kfz-Versicherungen in Deutschland an. Neben transparenten Konditionen und dem bewährten Self-Service-Konzept setzt InShared auch auf die sogenannte Jahresbelohnung: Je mehr Schäden die Versicherten vermeiden, desto mehr profitiert die gesamte Kundengruppe: "Das für Schäden nicht verwendete Geld wird fair und anteilig an die Kundinnen und Kunden zurückerstattet", heißt es offiziell. In den Niederlanden betrug diese Summe 2020 nach Angaben des Unternehmens insgesamt 4,2 Millionen Euro. InShared ist Teil der finanzstarken niederländischen Achmea Gruppe, eines der größten Finanzunternehmen der Niederlande. Mehr Infos unter www.inshared.de

G.A.S. ist die Service-Gesellschaft der COPARTS Autoteile GmbH. Das Unternehmen bündelt die lokalen Kompetenzen freier Werkstattbetriebe und generiert ein bundesweit flächendeckendes Netzwerk von über 1.500 Werkstätten. "Hohe Anforderungen an teilnehmende Werkstätten, einheitliche Leistungsstandards und eine Zentralfakturierung garantieren dem Autofahrer und dem Flottenkunden einen kompetenten Service rund um die individuelle Mobilität", so das Unternehmens-Credo. (wkp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.