-- Anzeige --

Große Autobörse: Mobile.de startet Produktoffensive

Mobile.de-Chef Krüger: Arbeitsalltag des Händlers vereinfachen
© Foto: Mobile.de

Mehr Reichweite, effizientere Prozesse und die Stärkung des Markenauftritts der Händler – das verspricht sich die Autobörse von einer Reihe neuer Funktionen, die ab Juli eingeführt werden.

-- Anzeige --

Mobile.de will das Geschäft seiner Händlerpartner mit neuen Produkten weiter voranbringen. Das kündigte Geschäftsführer Malte Krüger in Dreilinden bei Berlin an: "Im Sommer geben wir noch mehr Gas. Wir werden mehrere neue Features einführen, bestehende Produkte optimieren und in eine umfangreiche Werbekampagne investieren, um dem Handel noch mehr kaufbereite Kunden auf den Hof zu senden." Mit den neuen Funktionalitäten reagiere die Börse auf aktuelle Marktanforderungen wie auch auf Wünsche und Anregungen aus dem Handel.

Der Startschuss für die Offensive fällt im Juli. Dann soll es beispielsweise ein Gruppen-Log-in geben, der es Gruppenleitern ermöglicht, mit nur einer Anmeldung alle Accounts eines Kfz-Betriebs zu verwalten. In den kommenden Monaten sollen weitere Maßnahmen wie etwa die Einführung von 360-Grad-Bildern folgen. Gemäß dem Leistungsversprechen werden die Services vom Kompakt- über das Komfort- zum Premium-Paket ansteigen.

Für Aufmerksamkeit soll auch eine umfangreiche Werbekampagne anlässlich der Fußballweltmeisterschaft sorgen. Das Unternehmen investiere zudem stark in sein Performance-Marketing, erklärte Krüger. "Alle Marketingmaßnahmen zielen darauf ab, noch mehr Konsumenten zum Autohandel zu führen."

Mit mehr als 1,4 Millionen inserierten Pkw, Nutzfahrzeugen und Motorrädern gilt Mobile.de als größter deutscher Fahrzeugmarkt im Internet. Zusammen mit der Autocommunity Motor-Talk erreichen die Berliner rund 16,95 Millionen Unique User. Im ersten Halbjahr 2018 habe man die Reichweite weiter ausbauen können, betonte Krüger. In diesem Zusammenhang verwies er auch auf eine aktuelle GfK-Studie, wonach die Partnerhändler 58 Prozent ihrer Gebrauchtwagen über die Onlinebörse verkaufen würden. (rp) 


Was von der Sommer-Offensive konkret zu erwarten ist und wie es auch mit dem Streitthema Preisbewertung bei Mobile.de weitergeht, lesen Sie in AUTOHAUS 14/15, das am 23. Juli 2018 erscheint.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Rike Schneider

29.08.2018 - 15:05 Uhr

Die auffällige Betriebsamkeit ist sicherlich auch darauf zurückzuführen, dass die beiden Autobörsen-Giganten zunehmend unter Druck geraten: Aus Verärgerung über Preiserhöhungen und unvorteilhafte Neuerungen entscheiden sich immer mehr Händler für Alternativen. Marktneulinge wie deineautobörse.de verzeichnen einen rasanten Händler- und Angebotszuwachs – und werden damit auch für die Verbraucher zunehmend attraktiv. Dass es sich dabei nicht um ein Strohfeuer handelt, sind sich Experten der Branche sicher – sie rechnen damit, dass sich die Marktneulinge langfristig etablieren und die bisherigen Autobörsen-Giganten Marktanteile verlieren.


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.