-- Anzeige --

Neue Standorte: JLR erweitert Händlernetz in Bayern

Pop-up-Store in einem Freisinger Einkaufszentrum - laut JLR "mit sehr positiver Resonanz".
© Foto: Jaguar Land Rover

Der britische Autobauer baut derzeit seine Präsenz im Freistaat aus - an mehreren Standorten sind Neubauten in Planung, in München eröffnet die repräsentative "Statement Site".


Datum:
25.01.2019
1 Kommentare

-- Anzeige --

Mit neuen Konzepten und besonderen Erlebnissen für die Kunden will Jaguar Land Rover (JLR) neue Zielgruppen erschließen. Die Schlüsselrolle spielt laut JLR dabei das Händlernetz. Der Freistaat Bayern ist für die Briten der größte Markt innerhalb Deutschlands – die Region München rangiert auf Platz zwei. Entsprechend dieser Bedeutung bauen die beiden britischen Premiummarken derzeit ihr weiß-blaues Vertriebsnetz mit Neubauprojekten an mehreren Standorten umfassend aus. Die Landeshauptstadt München soll in Kürze über die modernsten Händlerbetriebe von Jaguar Land Rover in Deutschland verfügen.

Als Leuchtturmprojekt ragt die neue repräsentative "Statement Site" von Jaguar Land Rover heraus, die die Auto Bierschneider Gruppe in München betreiben wird (wir berichteten). Der Neubau an der Drygalski-Allee wird mit einer modernen und exklusiven Gestaltung die Marken- und Erlebniswelt der Briten widerspiegeln und ist architektonisch im Hinblick auf optimale Abläufe für Verkauf und Service entstanden. Auf rund 20.000 Quadratmetern Gebäudefläche soll das im ersten Halbjahr 2019 fertiggestellte Autohaus alle Voraussetzungen für einen modernen und hochwertigen Dienst am Kunden bieten.

Die Architektur des dreistöckigen Gebäudes und die Innengestaltung sind nach den "Customer First"-Prinzipien des Unternehmens entstanden: Der Kunde soll persönlich, transparent, unkompliziert und zuverlässig bedient werden. Die Auto Bierschneider Gruppe weitet ihre Zusammenarbeit mit Jaguar Land Rover außerdem durch ein neues Autohaus in Manching/Ingolstadt-Süd aus.


Erste Jaguar Land Rover "Statement Site"

Bildergalerie

Des Weiteren eröffnet Jaguar Land Rover Premium Cars Rosenheim, das zur Eder-Gruppe gehört, im Sommer einen neuen Betrieb in Kolbermoor. Die seit dem vergangenen Jahr zur JLR-Handelsorganisation zählende Feser-/Scharf Gruppe errichtet aktuell ein neues Autohaus in Bamberg und plant weitere Ableger in Nürnberg und in Roth.

In Landshut startete kürzlich das Autohaus Jaguar Land Rover British Cars ein Pilotprojekt: In einem Einkaufszentrum in Freising wurde ein Pop-up-Store eröffnet – mit sehr positiver Resonanz, wie der Importeur am Freitag mitteilte. Einen weiteren Neubau erstellt das Autohaus in Landshut. In Regensburg wird das Autohaus Dünnes seinen bisherigen Standort durch einen Neubau ersetzen.

"Flächendeckende Präsenz auf dem anspruchsvollen deutschen Markt"

Jan-Kas van der Stelt, Geschäftsführer von Jaguar Land Rover Deutschland, erklärte: "Wir wollen für Jaguar Land Rover eine flächendeckende Präsenz auf dem anspruchsvollen deutschen Markt sicherstellen: Jeder Kunde soll einen Händlerbetrieb von Jaguar Land Rover zügig erreichen können. Aber wir möchten nicht nur näher zum Kunden kommen – wir wollen jeden einzelnen Kunden mit einem hochwertigen und sympathischen Auftritt empfangen. Dabei ist es ganz gleich, ob der Kunde einen Neuwagen sucht, ob er sich für einen Gebrauchtwagen interessiert oder zum Service kommt. Und es ist auch nicht von Bedeutung, ob er Privat- oder Firmenkunde ist." (AH)


British Cars Landshut Pop-up-Store

Bildergalerie

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Carajan

26.01.2019 - 00:38 Uhr

Wieviel Geld von JLR wohl fließen muss, damit sich ein Investor wie Bierschneider auf so einen riskanten Deal einlassen kann. JLR hat im vergangenen Jahr gerade mal knapp 10.000 Einheiten NW in Deutschland vertickert. Wieviele PKW NW werden die wohl in den höchsten 3—5 Jahren verkaufen müssen, damit so ein Investment sich rechnet....


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.