-- Anzeige --

Alfa-Manager Daniel Guzzafame: "Da wächst eine neue Generation heran"

22.04.2024 16:09 Uhr | Lesezeit: 3 min
Daniel Guzzafame und der neue Alfa Romeo Junior, ehemals Milano.
© Foto: Alfa Romeo/AHO-Montage

Alfa Romeo setzt auf Strom. Das erste vollelektrische neue Auto der Marke ist ein kleines SUV, das auf dem Baukasten des Mutterkonzerns basiert. Produktchef Daniel Guzzafame erklärt, warum es trotzdem ein emotionaler Alfa ist.

-- Anzeige --

Daniel Guzzafame ist bei Alfa Romeo für die Modellpalette der italienischen Traditionsmarke verantwortlich. Wir sprachen mit ihm darüber, wie er die Fans vom Umstieg von leistungsstarken Verbrennern auf das erste E-Auto überzeugen will. 

Was macht Sie so zuversichtlich, dass ausgerechnet die treuen Alfa-Kunden bereit sein werden, künftig von den gewohnten Verbrennungsmotoren auf ein elektrisches Modell wie den neuen Junior (ehemals Milano) umzusteigen? 

Daniel Guzzafame: Natürlich verbindet ein großer Teil unserer Kunden einen Alfa Romeo bisher stets mit einem leistungsstarken Verbrenner, dem typischen Benzingeruch und dem kraftvollen Sound. Aber da wächst eine neue Generation heran, die andere Schwerpunkte setzt. Als wir 1976 den Giulia erstmals mit einem Dieselmotor anboten, gab es Schlagzielen, die vom Tod der Marke Alfa Romeo sprachen. Heute haben 80 Prozent unseres Modell-Mix einen Dieselmotor. Die Menschen waren also schon immer bereit zur Veränderung. 

Mit welchen Attributen soll der Junior bei der Kundschaft punkten?

Daniel Guzzafame: Wir haben uns mit unserem ersten elektrischen Alfa zum Ziel gesetzt, in diesem Segment das beste Fahrerlebnis zu bieten. Das betrifft die erlebbaren Leistungsvorteile eines E-Motors, die zu einer neuen Art der Sportlichkeit führen, aber auch die Alltagstauglichkeit. Hinzu kommen neuartige Lösungen wie der Einsatz künstlicher Intelligenz und die Vernetzung, was die neue Generation der Kunden heute erwartet. Wir müssen aber auch auf die neuen Gesetze und Vorschriften reagieren. Schließlich sind wir in den europäischen Ländern auch Bürger mit Verantwortung. 


Alfa Romeo Junior/Milano (2024)

Alfa Romeo Milano Bildergalerie

Auch der Junior ist wieder ein, wenn auch kompaktes SUV. Wo bleiben die Emotionen, die die Marke seit jeher auszeichnet?

Daniel Guzzafame: Emotionen werden von Kunde zu Kunde anders definiert Wir schlagen ein neues Kapitel für Alfa Romeo auf, das elektrische Zeitalter. Allein das wird bei immer mehr Menschen sicher auch als emotional empfunden. Ultraflache Sportwagen oder zweisitzige Cabrios lösen natürlich auch Gefühle aus. Die Realität zeigt aber, das heutige Kunden andere Ansprüche haben. Ein simples Beispiel ist die hohe Sitzposition, die ein SUV bietet, die nun mal im Alltag für bessere Übersichtlichkeit sorgt. Natürlich beschäftigen wir uns auch mit Projekten, die sich mit der Gefühlswelt der Menschen auseinandersetzt, die heute noch von einer Aura einer Giulia oder eines Spyder träumen. Keine Sorge, wir arbeiten daran. 

Vor kurzem wurde ebenfalls in Mailand der neue ebenfalls elektrische Lancia Ypsilon vorgestellt. Beide Marken gehören zur Premium-Gruppe des Stellantis-Konzerns. Vertragen sich zwei ähnliche Modelle unter einem Dach?

Daniel Guzzafame: Natürlich, denn trotz eines gemeinsamen Fundaments gibt es technische Unterschiede. Wir bei Alfa haben natürlich den Anspruch auf besondere Sportlichkeit im Focus und treten auch außerhalb Europas an. Der Ypsilon ist kompakter und flacher, seine Betonung liegt eher auf italienischem Design und dessen Eleganz. Deshalb konzentrieren sich die Freunde von Lancia, mit denen wir praktisch Tür an Tür arbeiten, bewusst auf Italien und ausgewählte Länder Europas. Da kommen wir uns sicher nicht ins Gehege.


Lancia Ypsilon (2024)

Lancia Ypsilon (2024) Bildergalerie


Immer. Aktuell. Informiert. Der AUTOHAUS Newsletter

Mit dem kostenlosen AUTOHAUS Newsletter erhalten Sie die wichtigsten News des Tages direkt in Ihr Postfach.

Zur Anmeldung

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.