-- Anzeige --

Bilanz 2012: Lamborghini wieder im Aufwind

Lamborghini-Boss Winkelmann geht 2012 von weiter steigenden Absatzzahlen aus.
© Foto: Lamborghini

Die Sportwagenmarke hat im vergangenen Jahr bei Absatz und Umsatz zweistellig zugelegt. Der hohe Auftragsbestand beim Topmodell Aventador lässt auf eine Fortsetzung des Höhenflugs hoffen.


Datum:
01.03.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Nach schwierigen Zeiten hat sich Lamborghini 2011 zurückgekämpft und von der hohen Nachfrage nach teuren Autos profitiert. Die italienische VW-Tochter steigerte ihre globalen Auslieferungen um 23 Prozent auf 1.602. Auch der Umsatz legte zweistellig zu: 322 Millionen Euro bedeuteten ein Plus von 19 Prozent. "Wir blicken mit einer gewissen Zufriedenheit auf 2011 zurück als das Jahr, welches die Wiederaufnahme steigender Absatzzahlen ermöglichte", erklärte Lamborghini-Chef Stephan Winkelmann am Donnerstag in Sant'Agata.

Am gefragtesten waren die Supersportwagen in den USA und China, gefolgt von Großbritannien, Deutschland, Italien und dem Nahen Osten. Wachstumstreiber waren der Gallardo – mit 12.000 Einheiten seit 2007 der meist verkaufte Lamborghini aller Zeiten – und das neue Topmodell Aventador LP 700-4. Der aktuelle Auftragsbestand für den Aventador decke die Produktion der kommenden 18 Monate ab, sagte Winkelmann.

Für das laufende Jahr rechnet der Manager mit einem weiter anhaltendem Aufschwung in der Weltwirtschaft. Sorgen bereiten ihm aber die Schuldenkrise in Europa und das verlangsamte Wirtschaftswachstum in China. "Lamborghini hat sich intensiv vorbereitet, um auf Unsicherheiten der Märkte flexibel reagieren zu können", betonte Winkelmann. Sollten sich die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in diesem Jahr nicht grundlegend ändern, erwartet er eine weitere Steigerung der weltweiten Verkäufe.

Innerhalb des Volkswagen-Konzerns ist der Kleinserienhersteller das Kompetenzzentrum für Leichtbau-Technologien. "Lamborghini gibt seine Erfahrungen aus dem Bereich Supersportwagen weiter, um so zur Gewichtsreduzierung und Effizienzsteigerung auch in der Großserienfertigung beizutragen", so Winkelmann. Die Investitionsquote übersteige den Industriedurchschnitt deutlich. Für den Genfer Autosalon (8. bis 18. März) kündigte Winkelmann einen weiteren Schritt bei innovativen Materialien und Design an. (rp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.