-- Anzeige --

"Drive Opel 2022": Opel schwört Händler auf Zukunftsstrategie ein

Opel Adam: "Das ist genau das Auto, das wir brauchen."
© Foto: Opel

Der neue Vorstand stellte mehreren hundert Geschäftspartnern aus den Bereichen Handel und Finanz in der Rüsselsheimer Zentrale am Mittwoch die Eckpunkte des Programms "Drive Opel 2022" vor.


Datum:
19.09.2012
1 Kommentare

-- Anzeige --

Opel hat die deutschen Händler auf die Zukunftsstrategie eingestimmt. Der neue Vorstand stellte in der Rüsselsheimer Zentrale am Mittwoch die Eckpunkte des Programms "Drive Opel 2022" vor. Geladen waren "mehrere hundert Geschäftspartner aus den Bereichen Handel und Finanz", teilte das Autobauer mit.

Ziel der Veranstaltung sei es gewesen, den Partnern die Unternehmensziele "persönlich zu präsentieren". Zu diesem Zweck waren neben Thomas Sedran, der die Geschäfte derzeit als  stellvertretender Vorstandschef von Opel und Vauxhall führt, auch Aufsichtsratschef Steve Girsky und der Gesamtbetriebsratsvorsitzende Wolfgang Schäfer-Klug gekommen.

"Wir sind zuversichtlich, dass das neue Führungsteam und unser Zukunftsplan 'Drive Opel 2022' das Unternehmen zu alter Stärke führen werden. Wir arbeiten hart – und werden jeden Tag etwas besser", versicherte Girsky. Dabei könne die deutsche Marke auf die "volle Unter­stützung des Mutterkonzerns GM" zählen: "Opel ist die drittgrößte Marke im globalen GM-Portfolio und die drittstärkste Marke im europäischen Markt." Opel verkaufe jedes Jahr deutlich über eine Million Autos.

Große Produktoffensive - Händler freuen sich auf Adam

Der Zehnjahresplan "Drive Opel 2022" (wir berichteten) beinhaltet vor allem eine Produktoffensive mit 23 neuen Modellen und 13 neuen Motoren bis 2016. "Mit Autos wie dem Mokka und dem Adam greifen wir in neuen Segmenten an, die Wachstum versprechen", sagte Mike Ableson, Vorstand für Forschung und Entwicklung.

Positiv reagierten die anwesenden Händler auf die Vorabpräsentation des Stadtflitzers Adam, der Ende September auf dem Pariser Autosalon offiziell vorgestellt wird. "Das ist genau das Auto, das wir brauchen", sagte Thomas Bieling, Vorsitzender des Verbands der deutschen Opel-Händler. "Es steht für das, was Opel ausmacht: Kreativität, Individualität, tolles Design und zahlreiche Innovationen. Dazu Top-Qualität aus unserem Werk in Eisenach. Mit solchen Fahrzeugen wird das Unternehmen schnell wieder auf die Erfolgsspur fahren." (se)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


Thorsten Pötschke

20.09.2012 - 13:45 Uhr

Das ist mal eine Berichterstattung über Opel, bei der endlich neutral geschrieben wurde. Nicht immer negatives Buchstaben-Kauderwelsch. Ist da bei der Redaktion evtl. ein Umdenkprozess zu erkennen? Wir werden es sehen und hoffen.......


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.