-- Anzeige --

Geschäftszahlen 2021: Allane mit stabiler Vertrags- und Umsatzentwicklung

Donglim Shin
© Foto: Allane SE

Corona hat auch 2021 das Geschäft des Mobilitätskonzerns belastet. In diesem Jahr wollen die Pullacher wieder auf den Wachstumskurs zurückkehren.


Datum:
23.03.2022
Autor:
rp
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Allane Mobility Group (vormals Sixt Leasing) hat sich 2021 im Rahmen der angepassten Erwartungen entwickelt. Der Geschäftsverlauf sei insbesondere durch die Auswirkungen der COVID-19-Pandemie auf die gesamtwirtschaftliche Lage beeinträchtigt worden, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Pullach mit. Nach vorläufigen Berechnungen erreichten der Vertragsbestand sowie der Umsatz des Konzerns nahezu das Vorjahresniveau. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) schrumpfte deutlich um 13 Prozent auf 184 Millionen Euro.

In den Allane-Büchern standen per Ende 2021 insgesamt 128.800 Verträge im In- und Ausland (ohne Franchise- und Kooperationspartner) – nach 129.900 Verträge im Jahr davor. Die Erlöse gingen laut Anbieter leicht um 0,8 Prozent auf 741,8 Millionen Euro zurück. Dies sei im Wesentlichen auf die deutlich reduzierte Fahrzeugnutzung infolge der pandemiebedingten Kontaktbeschränkungen und den damit verbundenen Rückgang der nutzungsbezogenen Erlöse sowie den rückläufigen Vertragsbestand zurückzuführen, hieß es.

Positiv: Die Verkaufserlöse für Leasingrückläufer und vermarktete Kundenfahrzeuge im Flottenmanagement stiegen um 9,2 Prozent auf 354,4 Millione Euro. Hauptgrund sei die hohe Nachfrage nach Gebrauchtwagen gewesen.

"Die Corona-Pandemie hat unsere Geschäftsentwicklung auch im Jahr 2021 ausgebremst", sagte Allane-Chef Donglim Shin. Dennoch sei uns gelungen, den Vertragsbestand und Umsatz nahezu stabil zu halten und die Digitalisierung de Geschäftsmodells weiter voranzutreiben. Shin: "Mit unserer Innovationskraft legen wir das Fundament, um auf den Wachstumskurs zurückzukehren."

Flottenmanagement erreicht Höchstwert

Die einzelnen Sparten entwickelten unterschiedlich. Während die Verträge in den Geschäftsfeldern Online Retail (36.600 Stück / minus 5,4 Prozent) und Flottenleasing (33.300 Stück / minus 11,9 Prozent) rückläufig waren, gab es im Bereich Flottenmanagement ein neues Allzeithoch. 59.000 Verträge bedeuteten ein Plus von über zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr. Neue Kunden sowie der Ausbau bestehender Kundenbeziehungen hätten für den starken Zuwachs gesorgt, hieß es. 

Die finalen Geschäftszahlen will Allane Ende April veröffentlichen.


AUTOHAUS next - digital effizient arbeiten

AUTOHAUS next ist das digitale Upgrade für Ihr Wissen! Sichern Sie sich jetzt Ihren Zugang zum exklusiven Premiumportal von AUTOHAUS: Vertiefen Sie Ihr Wissen, arbeiten Sie effizienter und teilen Sie wertvolle Informationen mit Ihrem Team - auf next.autohaus.de.

Aktuelle Inhalte bei AUTOHAUS next

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.