-- Anzeige --

Kurz gemeldet: Neu im Showroom

Den Mercedes GLE gibt es nun mit Vierzylinder-Diesel.
© Foto: Daimler

Mercedes GLE: 48 Volt statt sechs Zylinder +++ Peugeot e-Partner: Ohne Diesel zum Kunden +++ BMW M135i xDrive: Dynamik-Nachschlag +++ Renault Clio "Lutecia": Schön mit Kupfer +++ Ford Tourneo Custom: Goldene Mitte


Datum:
09.11.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mercedes GLE: 48 Volt statt sechs Zylinder

Ein Vierzylinder-Diesel mit Mild-Hybrid ersetzt bei Mercedes GLE und GLE Coupé ab November den bisherigen Einstiegs-Sechszylinder. Der durch 48-Volt-Technik unterstützte 2,0-Liter-Biturbo-Selbstzünder kommt in den Allrad-SUV wie sein Vorgänger auf 200 kW / 272 PS, verbraucht aber mit 6,2 Liter Diesel gut einen halben Liter weniger. Die Preise für den GLE 300 d 4Matic startet bei 75.053 Euro, das Coupé startet bei 79.182 Euro. Unverändert im Programm bleibt die stärkere Variante des 3,0-Sechszylinder-Diesels mit 243 kW / 330 PS. Darüber hinaus sind für die großen SUV drei Benziner und zwei Plug-in-Hybride zu haben. (SP-X)

Peugeot e-Partner: Ohne Diesel zum Kunden

Peugeot bietet ab sofort den Kleintransport Partner auch in einer batterieelektrisch angetriebenen Version als e-Partner an. Zu Nettopreisen ab 28.990 Euro verfügt der als Zwei-, Drei- oder Fünfsitzer erhältliche Stromer über einen bis zu 4.400 Liter großen Laderaum sowie bis zu 800 Kilogramm Nutzlast. Als Antrieb dient ein E-Motor mit 100 kW / 136 PS und 260 Newtonmeter Drehmoment. Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 130 km/h begrenzt. Dank eines 50 kWh großen Akkus sind nach WLTP-Messung bis zu 278 Kilometer Reichweite drin. Den e-Partner gibt es mit 2,79 oder 2,98 Meter Radstand und 4,40 beziehungsweise 4,75 Meter langer Karosserie und einem 3,8 bis 4,4 Kubikzentimeter großen Laderaum. Die große Variante kann bis zu 3,44 Meter langes Ladegut aufnehmen. (SP-X)

BMW M135i xDrive: Dynamik-Nachschlag

BMW überarbeitet sein kompaktes Top-Modell M135i xDrive. Der Fünftürer erhält ein neues Fahrwerk mit höherem Sturz und geänderten Lagern an der Hinterachse. Zudem wurden Federn und Dämpfer neu abgestimmt und der Motorsound neu komponiert. Nicht angefasst wurde der 225 kW / 306 PS starke Vierzylinder-Turbomotor. Die Preise starten bei rund 51.500 Euro. (SP-X)

Renault Clio "Lutecia": Schön mit Kupfer

Im Kampf um den Titel als meistverkaufter Pkw in Europa ist Renaults Clio aktuell hinter VW Golf, Peugeot 208 und Toyota Yaris auf Rang vierabgerutscht. Mit dem Sondermodell Lutecia wollen die Franzosen die Kauflust für ihren Kleinwagen-Klassiker wieder etwas entfachen, um so verlorengegangen Boden gut zu machen. Besondere Merkmale der mindestens 22.850 Euro teuren Variante sind eine Sonderlackierung in Black-Pearl-Metallic sowie eine Reihe kupferfarbener Akzente, die sich unter anderem auch an den glanzgedrehten 17-Zoll-Leichtmetallrädern sowie im Innenraum finden. Dort bietet der Lutecia außerdem einen 9,3-Zoll-Touchscreen für das vernetzte Infotainmentsystem Easy Link sowie Sitzheizungen vorne. Klimaautomatik, Parkpiepser und Rückfahrkamera sind weitere Details des mit Stoffen der holzbasierten Tencel-Faser wohnlich gestalteten Interieurs. (SP-X)

Ford Tourneo Custom: Goldene Mitte

Ford schließt die Leistungslücke beim Kleinbus Tourneo Custom und seinen Derivaten. Der 2,0-Liter-Vierzylinder-Diesel ist künftig auch in einer Variante mit 110 kW / 150 PS zu haben, die sich zwischen die bisherigen Ausführungen mit 96 kW / 130 PS und 136 kW / 185 PS einfügt. Auf Wunsch wird der Motor mit einem 48-Volt-Hybridsystem gekoppelt, für die Kraftübertragung stehen eine Sechsgangautomatik und ein Sechsgang-Schaltgetriebe zur Wahl. Der neue Antrieb ist außer für die Pkw-Variante auch für den gewerblichen Transit Custom Kombi und das Reisemobil Nugget zu haben. Die Preise dürften im Fall des Tourneo bei rund 49.000 Euro (brutto) liegen. (SP-X)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.