-- Anzeige --

Kurz gemeldet: Notizen aus der Autobranche

05.06.2024 15:02 Uhr | Lesezeit: 3 min
Kurz gemeldet: Notizen aus der Autobranche
Baidu setzt auf Robotaxis.
© Foto: Baidu

Baidu-Ankündigung: Robotaxis ab 2025 profitabel +++ Neuer Chefdesigner bei Hyundai Design Europe +++ Kooperation zwischen Onpier-Plattform und e-mobilio +++ Kia Charge: Schnellladen für 39 Cent +++ Avis: Mietwagen am Automaten abholen

-- Anzeige --

Baidu-Ankündigung: Robotaxis ab 2025 profitabel

Der chinesische Technologiekonzern Baidu will bereits im kommenden Jahr mit Robotaxis Geld verdienen, wie die US-Forschungsorganisation Safety21 unter Berufung auf Unternehmensquellen berichtet. Das mit der gleichnamigen Suchmaschine groß gewordene Unternehmen bietet seit Ende 2023 in Peking Robotertaxifahrten auch ohne Personal im Fahrzeug an. Zuletzt sollen monatlich mehr als 800.000 Fahrten absolviert worden sein, ein großer Teil davon ohne Sicherheitsfahrer. Die Chinesen dürften damit im Robotaxi-Geschäft weltweit führen, was die Profitabilität angeht. Erst kürzlich hatte etwa Tesla-Chef Elon Musk einen Umsatzrückgang im anlaufenden Robotaxi-Geschäft eingestanden.

Neuer Chefdesigner bei Hyundai Design Europe

Eduardo Ramirez ist neuer Chefdesigner des Hyundai Design Europe Centers. Zum 1. Juni 2024 hat er die Leitung des europäischen Designzentrums in Rüsselsheim übernommen, wie der südkoreanische Autobauer mitteilte. Nach seinem Abschluss an der Coventry University und dem Royal College of Art arbeitete Ramirez als Exterieur-Designer bei Audi und General Motors. 2007 wechselte er zum Hyundai Design Europe Center, wo er verschiedene, für den europäischen Markt wichtige Modelle wie den Hyundai i10, den Kona, den Bayon und den Santa Fe verantwortete. In seiner neuen Funktion soll Ramírez die Wettbewerbsfähigkeit des Herstellers in der sich schnell verändernden globalen Automobilindustrie stärken und "kundenorientierte Design-Innovationen" schaffen, mit denen sich Hyundai von anderen Marken unterscheidet.

Kooperation zwischen Onpier-Plattform und e-mobilio

Die Onpier-Plattform arbeitet mit dem Branchendienstleister e-mobilio zusammen. Ab sofort steht den an das Portal angeschlossenen Versicherern das komplette Beratungsangebot von e-mobilio als weiterer Use Case zur Verfügung. Das Start-up hat ein ganzheitliches Ökosystem für Elektromobilität, samt digitalem Beratungsalgorithmus, entwickelt. Es soll die Kaufentscheidung für alle notwendigen Komponenten vereinfachen – von der Empfehlung des passenden Fahrzeugs und der individuellen Heimladelösung inklusive fachgerechter Installation über das Finden geeigneter Ladetarife, Photovoltaik und eines Stromtarifs bis hin zu Services rund um die Beantragung von Fördermitteln sowie die Vermarktung der THG-Prämie. Onpier ist eine branchenoffene B2B2C-Plattform für die Versicherungsbranche. Teilhaber sind die HUK-Coburg und LVM Versicherung. Kooperationspartner sind unter anderem die R+V, die Bayerische, WGV, KRAVAG, Debeka und Signal Iduna.

Kia Charge: Schnellladen für 39 Cent

Kia bietet seinen Vertragskunden vergünstigte Fahrstrom-Konditionen bei Aral Pulse. Nutzer des „Kia Charge“-Tarifs laden im besten Fall für 0,39 Euro pro Kilowattstunde an den HPC-Ladern des Mineralölkonzerns. Voraussetzung ist die Buchung eines Options-Pakets für zehn Euro im Monat. Alternativ ist eine abgespeckte Variante für fünf Euro zu haben, bei der dann aber höhere kWh-Kosten fällig werden. Beide Tarife sind aber deutlich günstiger als die Ad-hoc-Ladekosten, die bei 0,79 Euro pro kWh liegen. Laut Kia lohnt sich die Buchung ab einer monatlichen Strommenge von 19 kWh.

Avis: Mietwagen am Automaten abholen

Avis bringt in Deutschland nun Self-Service Kioske an den Start. Der Dienst ermöglicht den Kunden, die Schlüssel des ausgewählten Mietwagens schnell und sicher an einem Automaten abzuholen. Laut Anbieter können Kunden so innerhalb von 30 Sekunden nach Scannen des QR-Codes zur ihrem Mietwagenschlüssel gelangen. Das neue Self-Service-Angebot ist in die Avis App integriert. Nach Abschluss einer Buchung verifizieren Kunden ihre Identität über die App, bevor sie ihr Fahrzeug auswählen. Sie erhalten dann einen QR-Code, der am Kiosk gescannt wird, um die Fahrzeugschlüssel zu empfangen. Self-Service Kioske sind vor allem an Reisezielen wie Flughäfen positioniert. In Deutschland sind die Automaten derzeit in Berlin sowie an den Flughäfen in München, Düsseldorf und Frankfurt am Main verfügbar.

-- Anzeige --
-- Anzeige --

MEISTGELESEN


-- Anzeige --

STELLENANGEBOTE


Geschäftsführer (m/w/d)

Nordrhein-Westfalen

-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.