-- Anzeige --

Pirelli Kalender 2020: Julia ohne Romeo

Beste Stimmung am Set: Fotograf Paolo Roversi mit Emma Watson, die durch die "Harry Potter"-Filme zum Star wurde.
© Foto: © From the Backstage of Pirelli Calendar 2020 by Paolo Roversi, pictures by Alessandro Scotti

Emma Watson, Kristen Stewart, Claire Foy und Indya Moore gehören zu den Stars des neuen Pirelli Kalenders. Sie zeigen die bekannte lyrische Figur der Julia in all ihren Facetten.


Datum:
04.12.2019
5 Kommentare

-- Anzeige --

Für die 2020er-Ausgabe des legendären Pirelli Kalenders hat sich Paolo Roversi auf die Suche begeben nach der "Julia, die in jeder Frau lebt". Inspiriert von William Shakespeares zeitlosem Drama "Romeo und Julia", inszenierte der italienische Fotograf junge Schauspielerinnen, Musikerinnen und Models vor seiner Kamera. "Ich wollte ein Konzept, das von Schönheit und Liebe spricht. Ein ganz einfaches und starkes Konzept", erklärte Roversi am Dienstag anlässlich der Kalender-Präsentation in Verona.

Protagonistinnen auf seiner Suche "nach einer reinen Seele, geprägt von Unschuld, Willensstärke, Schönheit, Zärtlichkeit und Mut" waren Claire Foy, Mia Goth, Chris Lee, Indya Moore, Rosalía, Stella Roversi, Yara Shahidi, Kristen Stewart und Emma Watson. Die Shootings fanden im Mai dieses Jahres in Verona – Julias Heimat – und Paris statt. Mit Roversi hatte der Reifenhersteller Pirelli nach eigenen Angaben zum ersten Mal einen italienischen Fotografen für das Prestige-Projekt engagiert.


Pirelli Kalender 2020

Bildergalerie

Weitere Premiere: In diesem Jahr verschmilzt "The Cal" erstmals Fotografie und Film. In einem Kurzfilm spielt Roversi sich selbst als Regisseur und interviewt Kandidatinnen für die Rolle der Julia. Nacheinander treten sie vor die Kamera, um den facettenreichen Charakter der Figur durch ein breites Spektrum an Emotionen und Ausdrucksformen darzustellen. Zunächst zeigen sich die Frauen ohne Schminke und Kostüme, später tragen sie die Kostüme der Darstellerinnen in Shakespeares Tragödie. Der Effekt: Wirklichkeit und Fiktion gehen ineinander über.

Besonders ist auch das grafisches Layout, das an ein Opern-Libretto angelehnt ist. Der exklusive Kalender enthält insgesamt 132 Seiten, mit Datumsangaben auf dem Deckblatt, Textabschnitten aus der Tragödie Romeo und Julia sowie 58 Fotos von den Darstellerinnen und der Stadt Verona, in Farbe und Schwarz-Weiß. Beim Aufschlagen des Deckblattes offenbart sich die Zeichnung eines Firmaments als Sinnbild für das gesamte Universum, das die Geschichte von Julia ideell umfasst. Auf der Rückseite glänzt in Goldlettern der eigentliche Kalender, auf dem das Geburtsdatum von Julia, sowie die Daten ihres Zusammentreffens mit Romeo, ihrer Hochzeit sowie ihrer Todestage hervorgehoben sind. (rp)

Weitere Backstage-Aufnahmen, Fotos vom Shooting, Stories und Cast des Pirelli Kalenders 2020 sind auf der Webseite www.pirellicalendar.com zu sehen.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


autofan

05.12.2019 - 07:06 Uhr

Was ist das??????????????????????????????????????????Ade Kunst. Ade intelligente Erotik. Ade Ästhetik.Ergebnis: Photomüll und ensetzlich grausige Aufnahmen.


Fronmueller

05.12.2019 - 08:26 Uhr

O ja, das kommt bei der früheren Zielgruppe für diesen Kalender sicher gut an. In unserem alten, inhabergeführten Autohaus hing im Vesperraum des Werkstattpersonals auch immer so ein Kalender. Mit anderen „Bildern“ und einer anderen Wirkung, eben aus einer anderen Zeit. Schön, dass ich die noch miterleben durfte.


Manfred

05.12.2019 - 09:46 Uhr

Die Bilder haben nun wirklich nichts mehr mit den früheren, typischen Pirelli-Kalendern zu tun mit schöner und dezenter Erotik. Wer hängt sich jetzt sowas noch auf?


Steffen

05.12.2019 - 12:05 Uhr

Tut mir leid das ich es sagen muss.... aber: SCHADE ums PAPIER. Da hätten die Beteiligten lieber etwas für die Umwelt machen sollen.


autonarr

06.12.2019 - 11:03 Uhr

Autofan hat es auf den Punkt gebracht. Und die anderen Kommentatoren ebenso.Was für ein Mist. Unsäglich. Dem Mainstream Wahn geschuldet, oder warum macht man so grässliche Fotos?Liebe Pirelli Leute, lasst es dann in Zukunft bitte sein. So etwas ist nur peinlich!!!


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.