250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

"Blaue Plakette" in Eigenregie: Autohaus Laatzig will Vorreiter sein

"Blaue Plakette" in Eigenregie
Autohaus Laatzig will Vorreiter sein
In Berlin setzt das Autohaus Laatzig mit einer selbstgestalteten "Blauen Plakette" für Kunden ein Zeichen.
© Foto: green-zones.eu
Zum Themenspecial Abgas-Skandal

Was die Politik nicht schafft, machen Händler vor: Seit Juli gibt Auto Wichert eine selbstgestaltete "Blaue Plakette" an seine Kunden aus. Jetzt zieht ein Berliner Kollege nach.

Eine Idee macht die Runde im Handel: Nach Auto Wichert in Hamburg gibt jetzt auch das Berliner Autohaus Laatzig an seine Kunden eine selbstgestaltete "Blaue Plakette" aus, wenn deren Wagen die Norm Euro-6d-Temp erfüllen. "Regionale Fahrverbote für bestimmte Dieselfahrzeuge gibt es bereits. Aber eine Möglichkeit, moderne Euro-6-Diesel zu erkennen nicht. Hier wollen wir Vorreiter sein", sagte Kfz-Unternehmer Hans Laatzig einer Mitteilung zufolge. Entstanden sei die Marketingaktion in Kooperation mit der Green-Zones GmbH, die auch das Portal www.blaue-plakette.de betreibe.

Hamburg hat bereits Dieselfahrverbote an zwei Straßenabschnitten eingeführt – Stuttgart und Frankfurt folgen Anfang kommenden Jahres (wir berichteten). Wann andere Großstädte im Kampf für saubere Luft nachziehen, ist zwar noch offen. Die Möglichkeit besteht seit dem Urteil des Bundesverwaltungsgerichtes in Leipzig hierzu aber. Zur Überwachung der Sperrzonen favorisieren Experten eine bundesweit einheitliche Kennzeichnung der Fahrzeuge.

"Ohne eine Blaue Plakette sind effektive Kontrollen, ob entsprechende Dieselfahrverbote eingehalten werden, unmöglich", so Laatzig. Ob seine kostenlosen Aufkleber tatsächlich vor einer Kontrolle bewahren, ist fraglich. "Sie senden in jedem Fall das Signal 'Mein Diesel fährt sauber!'", betonte der Autohauschef. Das habe nicht zuletzt Symbolcharakter, der auch in die Gesellschaft und in die Politik hinein wirken könne. "Schließlich lässt die Politik nicht nur Dieselfahrer im Regen stehen, sondern auch die vielen Autohäuser müssen ausbaden, dass die Unsicherheit der potenziellen Dieselkäufer bleibt (…)", so Laatzig weiter.

Das Autohaus Hans Laatzig ist seit 55 Jahren im Kfz-Geschäft aktiv. Im Norden Berlins beheimatet, ist das Familienunternehmen Partner von Volkswagen Pkw, Volkswagen Nutzfahrzeuge und Skoda sowie Vermittler von Audi und Seat. Die Zahl der Mitarbeiter liegt bei über 100. Aktionspartner Green-Zones informiert über seine Online-Portalen über Umweltzonen und Dieselfahrverboten in ganz Europa. (rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten