Array E-Dienstwagen: GroKo will Steuervorteil doch nur "prüfen" - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

E-Dienstwagen: GroKo will Steuervorteil doch nur "prüfen"

E-Dienstwagen
GroKo will Steuervorteil doch nur "prüfen"
Wird es einen reduzierten Steuersatz für E-Dienstwagen geben? Die GroKo-Parteien haben das vom festen Vorhaben zum Prüfantrag heruntergestuft. Im Bild die Sportvariante i3s.
© Foto: BMW
Zum Themenspecial Elektromobilität

Die Parteien der Großen Koalition wollen mittlerweile nur noch prüfen, ob ein Steuervorteil für elektrisch betriebene Dienstwagen möglich ist.

Die GroKo-Parteien haben einen reduzierten Steuersatz für elektrisch betriebene Dienstwagen vom festen Vorhaben zum Prüfauftrag heruntergestuft. "Bei der pauschalen Dienstwagenbesteuerung wollen wir für Elektrofahrzeuge einen reduzierten Satz von 0,5 Prozent des inländischen Listenpreises prüfen", heißt es in einem Entwurf des Koalitionsvertrags von Union und SPD für eine große Koalition, der den Stand am Montag abbildete. In einer früheren Version hatte es noch geheißen, dass der Steuervorteil kommen solle.

Erwartungsgemäß nicht mehr im Entwurf genannt ist eine Abschaffung der Luftverkehrssteuer, die sich die Verkehrsexperten von Union und SPD gewünscht hatten. Die Ticketsteuer wird seit 2011 für Starts von deutschen Flughafen erhoben und bringt jährlich rund eine Milliarde Euro ein. Die Branche und Verkehrspolitiker machen sich seit langem für eine Abschaffung stark, scheiterten aber immer wieder am Nein von Haushaltspolitikern. Klimaschützer halten sie für wichtig. (dpa)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten