250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Führungswechsel: Alain Uyttenhoven verlässt Toyota

Führungswechsel
Alain Uyttenhoven verlässt Toyota
Andre Schmidt (l.) wird Nachfolger von Alain Uyttenhoven bei Toyota Deutschland.
© Foto: Toyota Deutschland

Bei Toyota Deutschland gibt es einen Wechsel an der Spitze. Alain Uyttenhoven verlässt nach 16 Jahren das Unternehmen. Nachfolger wird Andre Schmidt.

Toyota-Deutschland Geschäftsführer Alain Uyttenhoven verlässt zum Ende dieses Jahres das Unternehmen. Das teilte Toyota Deutschland heute mit. Nachfolger wird Andre Schmidt, der nach acht Jahren wieder nach Deutschland zurückkehrt.

Uyttenhoven war insgesamt 16 Jahre für Toyota tätig, davon die vergangenen drei Jahre als Geschäftsführer. Die Bilanz seiner Zeit bei Toyota ist durchaus positiv: Die Zulassungszahlen von Toyota verzeichneten in den vergangenen Jahren stets ein moderates Wachstum. 2019 lagen die Neuzulassungen bei knapp 84.500 Fahrzeugen. Das zweite Halbjahr 2020 ist nach eigenen Angaben zudem das erfolgreichste für Toyota und Lexus seit 2010.

Insgesamt war Uyttenhoven 35 Jahre in der Automobilbranche tätig. Nun sei es daher Zeit für etwas Neues: "Ich hatte das Privileg, aus meiner Leidenschaft für Autos einen Beruf zu machen. Mit Neugierde möchte ich nun nach 35 Jahren Automobilindustrie und 13 Jahren in Deutschland neue Projekte angehen. Damit kann ich prüfen, ob die 60er Jahre der Lebenszeit wirklich die neuen 40er sind. Und diese Projekte müssen nicht unbedingt mit der Automobil­industrie zu tun haben", sagte Uyttenhoven.

Schmidt ist mit Toyota in Deutschland wie auch international bestens vertraut: Er war von 2008 bis 2012 bei der Toyota Deutschland GmbH als Direktor Marketing tätig. Danach übernahm er die Verantwortung für dei Marke in Schweden. Von da ging es als Marketingleiter in die Europazentrale des japanischen Autobauers. Zuletzt war Schmidt als General Manager Marketing für den wichtigen nordamerikanischen Markt verantwortlich.

"Ich freue mich, in der Zeit der großen Veränderungen der Automobilindustrie, wieder zurück nach Deutschland zu kommen. Ich bin mir sicher, dass Toyota mit einem auf die Bedürfnisse unserer Kunden fokussierten Händlernetz und motivierten Mitarbeitern bestens aufgestellt ist, diese neuen Herausforderungen anzunehmen", so Schmidt. Seinem Vorgänger dankte er zudem für die geleistete Arbeit und wünschte ihm alles Gute für die Zukunft. (aw)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2021 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Toyota
Mehr zu Toyota
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2021 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten