-- Anzeige --

KBA-Zahlen Mai 2012: Gebrauchtwagenmarkt bleibt kumuliert im Plus

Noch liegen die Verkäufer von Januar bis Mai über dem Vorjahreswert. Vieler Händler und Hersteller rechnen 2012 mit einem Geschäft auf Vorjahresniveau.
© Foto: Dr. Martin Endlein / Springer Fachmedien München GmbH

Der Markt ist im Vergleich zum Vorjahresmonat mit -4,2 Prozent zwar rückläufig, wenn man sich die Zahlen von Januar bis Mai anschaut, liegt der GW-Markt leicht im Plus. Hier ein Blick auf die aktuellen KBA-Zahlen und ein Blick zurück auf die letzten Jahre.


Datum:
06.06.2012
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Monatliche Schwankungen sind normal im Gebrauchtwagengeschäft. Der Rückgang im Mai von 4,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat ist auffällig, aber im Vergleich zum Monat April 2012 liegt der GW-Markt im Mai mit 0,2 Prozent immer noch leicht darüber.

In Zahlen ausgedrückt

  • 589.518 Gebrauchtwagen wechselten im Mai 2012 den Besitzer. Das sind 4,2 Prozent weniger als im Mai 2011.
  • 2.903.959 Gebrauchtwagen wechselten im Zeitraum Januar bis Mai 2012 den Besitzer. Das sind immer noch zwei Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

Wenn man sich die kumulierten Zahlen (Quelle: KBA) betrachtet, wird deutlich: Der Zeitraum von Januar bis Mai 2012 liegt an der Spitze der Ergebnisse:

  • Januar bis Mai 2008: 2.651.854 Einheiten
  • Januar bis Mai 2009: 2.622.690 Einheiten
  • Januar bis Mai 2010: 2.570.339 Einheiten
  • Januar bis Mai 2011: 2.848.001 Einheiten
  • Januar bis Mai 2012: 2.903.959 Einheiten

Die 2012er Werte liegen - auch im Vergleich mit dem sehr guten Jahr 2011 - auf einem hohen Niveau. Einen Dämpfer, so berichten die Online-Portale sei im Mai, habe es bei der Nachfrage in fast allen Segmenten gegeben. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen für den GW-Kauf sind weiterhin gut, es bleibt abzuwarten, wie sich die Situation - auch außerhalb Deutschlands - weiter entwickelt. VDA-Präsident Matthias Wissmann äußerte gegenüber der Nachrichtenagentur dpa: "Der Pkw-Weltmarkt bleibt auf Wachstumskurs, aber Westeuropa macht uns zunehmend Sorge." Europa müsse rasch eine gemeinsamen Strategie zur Lösung der Schuldenkrise finden.

(en)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.