Array Mazda Deutschland: GW-Ankauf auf DAT-Datenbasis - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Mazda Deutschland: GW-Ankauf auf DAT-Datenbasis

Mazda Deutschland
GW-Ankauf auf DAT-Datenbasis
Die Identifikation des Fahrzeugs erfolgt über eine Suche nach Marke und Modell sowie die Eingabe weiterer Informationen wie Laufleistung und Datum der Erstzulassung.
© Foto: Mazda Motors Deutschland

Mazda-Kunden können in Deutschland den Wert ihres Gebrauchten jetzt online via DAT ermitteln lassen. Die finale Bewertung erfolgt anschließend im Autohaus.

Mazda Motors Deutschland bietet seinen Kunden nun einen weiteren Baustein zur digitalen Customer Experience an. Ab sofort können die Kunden über www.mazda.de oder auf einer von über 400 Händlerwebseiten bei der Online-Gebrauchtwagenbewertung einen Orientierungswert auf Basis von Daten der Deutschen Automobil Treuhand (DAT) für ihr aktuelles Fahrzeug erhalten.

Die Identifikation des Fahrzeugs erfolgt über eine Suche nach Marke und Modell sowie die Eingabe weiterer Informationen wie Laufleistung und Datum der Erstzulassung. Anschließend erhält der Interessent den Fahrzeugwert per Mail und auch auf der Webseite angezeigt und kann diese Daten an einen Händler in seiner Nähe senden. Im Autohaus erfolgt dann die finale Bewertung unter Berücksichtigung des tatsächlichen Fahrzeugzustandes.

Die Funktionen der Gebrauchtwagenbewertung sind an die zentralen Mazda IT-Systeme angebunden. So können die Daten des bewerteten Fahrzeugs nach der Kontaktaufnahme des Kunden über das Dealer Management System (MACS) automatisch in das DAT-System des Händlers übertragen werden und stehen umgehend beim Beratungsgespräch zur Verfügung.

Ersetzt nicht Inaugenscheinnahme durch Fachmann

Jens Nietzschmann, DAT-Geschäftsführer: "Wir stellen Mazda unsere onlinebasierte Fahrzeugauswahl und Gebrauchtfahrzeugwerte per Webservices zur Verfügung. So kann jeder Interessierte eine erste Preisinformation zu seinem gebrauchten Pkw erhalten." Dies ersetze aber nicht eine Inaugenscheinnahme durch einen Fachmann nicht. "Nur der kann alle wertbeeinflussenden Faktoren und damit auch den Zustand des Fahrzeugs die Bewertung einbeziehen", so Nietzschmann. Daher werde der Interessent an einen Mazda-Händler weitergeleitet, der sein Fahrzeug eventuell ankaufe und auch bei Bedarf einen Neuwagen oder neuen Gebrauchten anbieten könne.

"Seit 2019 arbeiten wir konsequent an der Mazda-Digitalisierungsoffensive und freuen uns, dass wir die Digitale Customer Experience mit der Online-Gebrauchtwagenbewertung um eine weitere wichtige Funktion erweitern konnten. Es ist ein logischer Schritt, dass wir den Handel dabei unterstützen, Fahrzeuge egal welcher Marke anzukaufen, wenn sich ein Kunde für unsere Modelle interessiert", sagt Bernhard Kaplan, Geschäftsführer von Mazda in Deutschland. (AH)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten