250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Mercedes/DAF: Senger Gruppe expandiert weiter

Mercedes/DAF
Senger Gruppe expandiert weiter
Mercedes-Bollmeyer in Bünde gehört ab Juli zur Senger Gruppe.
© Foto: Senger Gruppe

Zukunftssicherung durch zwei Übernahmen: Nach der im April vollzogenen Anpassung der Führungsstruktur baut der Autohandelskonzern seine Marktabdeckung in Ostwestfalen und Berlin aus.

Auto Senger forciert mit zwei Akquisitionen sein strategisches Wachstum. Künftig gehören die Bollmeyer GmbH (Bünde) und die TCB Truck Center Blumberg GmbH (Berlin) zu der Unternehmensgruppe. Damit wolle man die Marktabdeckung rund um die etablierten Gebiete strategisch ausbauen und sich nachhaltig für die Zukunft aufstellen, sagte Firmenchef Andreas Senger am Donnerstag in Rheine.

Der Mercedes-Benz-Vertreter Bollmeyer wird zum 2. Juli 2019 Teil der Egon Senger Holding. Neben Bünde unterhält das 1927 gegründete Autohaus zwei weitere Betriebe in Herford und Bad Oeynhausen. Künftig wird es als Senger Ostwestfalen GmbH am Markt agieren. Senger: "Wir stärken unsere Position im Sinne unserer Kunden sowie des Herstellers und sehen Ostwestfalen als hochattraktives Marktumfeld und als optimale Erweiterung unserer Gebiete in Nordrhein-Westfalen."

Bereits Anfang Mai ist das TCB Truck Center Blumberg unter das Dach der Senger-Tochter DAF Berlin GmbH geschlüpft. Mit dem Nutzfahrzeugstandort im Nord-Osten der Bundeshauptstadt verbinde man eine langjährige und vertrauensvolle Partnerschaft, betonte Senger. Auf einem Areal von rund 8.000 Quadratmetern erweitere DAF Berlin seine Serviceabdeckung in Berlin und im Norden von Brandenburgs.

Handelsriese mit knapp 3.000 Mitarbeitern

Senger ist einer der größten Player im deutschen Automobilhandel. Das Familienunternehmen führt die Pkw- und Nutzfahrzeugmarken Mercedes-Benz, Smart, Volkswagen, Audi, Skoda, Porsche und DAF in seinem Portfolio. Hinzu kommen verschiedene Eigenmarken in den Bereichen Spezialfahrzeuge, Teiledienst, Autovermietung, Karosserie & Lack sowie Flottenmanagement.

Mit der Bollmeyer-Übernahme beschäftigt die Senger Gruppe nach eigenen Angaben künftig ca. 2.950 Mitarbeiter in 57 Betrieben an 45 Standorten und generiert einen Jahresumsatz von 1,5 Milliarden Euro. 2018 verkaufte man 33.220 Fahrzeuge, darunter 16.800 Neuwagen. (rp)


Sie wollen mehr über die stärksten Branchenplayer wissen? Hier geht's zu den Top 100 Händlergruppen in Deutschland.

Artikel jetzt ...

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2019 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten