250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Neues Bauprojekt: Porsche will in Stuttgart hoch hinaus

Neues Bauprojekt
Porsche will in Stuttgart hoch hinaus
Am Stuttgarter Pragsattel entsteht bis 2021 eine neue Porsche-Niederlassung. Im Hintergrund: der geplante Büro- und Hotelturm von Porsche Design.
© Foto: Porsche
Zum Themenspecial Bauen

Hotel, Büro, Showroom: Im Norden seiner Heimatstadt errichtet der Sportwagenhersteller einen modernen Gebäude-Komplex, bestehend aus Hoch- und Autohaus.

Porsche nimmt ein großes Bauprojekt in Stuttgart in Angriff. Ab dem kommenden Jahr will der Sportwagenhersteller im Norden seiner Heimatstadt einen sogenannten "Porsche Design Tower" und eine neue Porsche-Niederlassung errichten. Der Bauantrag werde am 21. Dezember eingereicht, teilte das Unternehmen mit. Geplant sei, die Umsetzung noch im ersten Halbjahr 2019 zu beginnen.

Für die Bauzeit des neuen Porsche Zentrums veranschlagt der Autobauer zweieinhalb Jahre, der Turm soll etwa ein Jahr später fertig werden. "Mit seinen rund 90 Metern Höhe wird der Porsche Design Tower zu den höchsten Büro- und Wohngebäuden Stuttgarts gehören und mit seiner zeitlosen Architektur das Stadtbild bereichern", sagte Porsche-Vizechef Lutz Meschke.

Der neue Komplex entsteht direkt am Pragsattel, einem wichtigen Verkehrsknotenpunkt in der Schwabenmetropole. Dorthin soll die Porsche Niederlassung Stuttgart, die derzeit in Zuffenhausen gegenüber dem Museum am Porscheplatz liegt, bis Ende 2021 umziehen. Das Autohaus wird sich in einem separaten Gebäude befinden – inklusive Ausstellungsfläche, Galerie und Werkstatt. Die gesamte Bebauungsfläche erstreckt sich über 9.100 Quadratmeter.

Bildergalerie
Porsche Design Tower / Neues Porsche Zentrum Stuttgart

"Moderne Anlaufstelle für Kunden"

Vertriebs- und Marketingvorstand Detlev von Platen erklärte: "Mit der neuen Niederlassung Stuttgart schaffen wir eine moderne Anlaufstelle für unsere Kunden an einem gleichermaßen zentralen wie exponierten Punkt der Stadt." Als Pluspunkte des Standorts nannte er nicht nur die günstige Verkehrslage, sondern auch die "moderne wie großzügige Bauweise".

Der Porsche Design Tower Stuttgart soll nach den jetzt veröffentlichten Plänen rund 20.000 Quadratmetern Geschossfläche bieten. In dem Turm sind Büroflächen sowie ein exklusives Hotel mit Konferenzräumen, Gastronomie und Terrassen geplant. Für den Hotelbetrieb soll eine international tätige Kette zum Zuge kommen. Außerdem soll es eine große Tiefgarage mit zwei Geschossen und Platz für rund 340 Stellplätze geben. Für Projektierung und Realisierung zeichnet die Stuttgarter Bülow AG verantwortlich.

Bereits 2017 hatte Porsche Design in Miami (US-Bundesstaat Florida) das erste selbstentwickelte Hochhaus eröffnet. Der Tower bietet ein patentiertes und einzigartiges Auto-Aufzugsystem. Im ersten Halbjahr 2019 will die Porsche-Tochter mit dem Bau eines weiteren Turms im Frankfurter Europaviertel beginnen. Das Wohngebäude soll 80 Meter hoch werden. (rp)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Mehr zu Porsche
Mehr zu Porsche
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten