Array P&A-Preckel-Gruppe: BOB Automotive übernimmt Standort in Düsseldorf - autohaus.de
250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

P&A-Preckel-Gruppe: BOB Automotive übernimmt Standort in Düsseldorf

P&A-Preckel-Gruppe
BOB Automotive übernimmt Standort in Düsseldorf
© Foto: P&A-Preckel-Gruppe

Auf der Automeile Höherweg gibt die P&A-Preckel-Gruppe ihr Geschäft mit den Marken Renault und Dacia ab. Die Nissan-Aktivitäten werden in den bisherigen Infiniti-Betrieb verlagert.

Die P&A-Preckel-Gruppe stößt ihr Renault/Nissan-Autohaus am Höherweg in Düsseldorf ab. Käufer ist die BOB Automotive Group. Der Betriebsübergang werde am 1. Februar stattfinden, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. An dem Standort seien in diesem Jahr 1.600 Neu- und Gebrauchtfahrzeuge der Marken Renault und Dacia verkauft worden, hieß es.

"Mit der Essener BOB Automotive Group konnten wir einen kompetenten und professionellen Autohauspartner finden, der den Kunden in der Zukunft ebenso gut betreuen wird, wie es unser Anspruch war und weiterhin ist", sagte Geschäftsführerin Eva Verena Preckel. Alle Mitarbeiter für die Marken Renault und Dacia am Standort würden weiterbeschäftigt.

Den Nissan-Geschäftsbetrieb verlagert die P&A-Gruppe den Angaben zufolge in das benachbarte lnfiniti-Gebäude auf der Automeile Höherweg 171. Der japanische Premiumhersteller hatte Anfang 2019 beschlossen, sich im kommenden Jahr aus dem westeuropäischen Markt komplett zurückzuziehen (wir berichteten).

"Vorteilhafte Bedingungen" zum Verkauf

Preckel erklärte weiter: "Der Verkauf des Standortes mit den Marken Renault und Dacia entspricht der Wertschöpfungsstrategie unseres Unternehmens. Dazu gehören nicht nur Investitionen zur Wertsteigerung unserer Autohäuser, sondern auch der Verkauf eines Objektes, wenn sich die Gelegenheit zu Bedingungen bietet, die für das Unternehmen vorteilhaft sind – gerade zum jetzigen Zeitpunkt des Ausscheidens eines Gesellschafters."

Mit Blick auf den Umbruch in der Autobranche betonte die Unternehmenschefin, dass man sich weiterhin gezielt und konsequent auf die Optimierung des Geschäftes in der jetzigen Marken- und Standort-Konstellation wolle. Im Mittelpunkt stünden die Stärkung des Servicegeschäftes und neue Vertriebswegen, "um den Erfolg mit den Marken Renault/Dacia, Kia, Nissan, Fiat, Alfa Romeo und Jeep sicherzustellen".

Die P&A-Preckel Gruppe wurde 1953 gegründet. Das Unternehmen betreibt Autohäuser in Krefeld, Mönchengladbach, Heiligenhaus, Solingen, Geldern, Kleve und Wuppertal. Dort werden knapp 500 Mitarbeiter beschäftigt. (rp)


Sie wollen mehr über die stärksten Branchenplayer wissen? Hier geht's zu den Top 100 Händlergruppen in Deutschland.


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten