-- Anzeige --

Computer-Autos: Ethik-Kommission nimmt Arbeit auf

Am Freitag nimmt die von Alexander Dobrindt eingesetzte Ethik-Kommission für computergesteuerte Autos ihre Arbeit auf.
© Foto: RioPatuca/fotolia

An diesem Freitag nimmt die Ethik-Kommission für ferngesteuerte Autos ihre Arbeit auf. Das Expertenteam soll Leitlinien für die Programmierung automatisierter Fahrsysteme entwickeln.

-- Anzeige --

Die von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) eingesetzte Ethik-Kommission für computergesteuerte Autos nimmt an diesem Freitag die Arbeit auf. Das Expertengremium unter Vorsitz des früheren Bundesverfassungsrichters Udo Di Fabio soll Leitlinien für die Programmierung automatisierter Fahrsysteme entwickeln, wie das Ministerium am Dienstag in Berlin mitteilte. Konkret geht es zum Beispiel darum, wie Computer-Autos in Risikosituationen reagieren.

Dabei soll nach Worten Dobrindts unter anderem gelten, dass ein Sachschaden einem Personenschaden immer vorzuziehen ist. Ein Gesetzentwurf des Ministeriums, der gerade in der Bundesregierung abgestimmt wird, sieht vor, dass Fahrer sich vom Verkehrsgeschehen und der Steuerung solcher Wagen "abwenden" dürfen, wenn der Computer die Fahrt übernimmt. Der Fahrer muss aber "wahrnehmungsbereit" bleiben, um wieder die Kontrolle übernehmen zu können. (dpa)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


egon samu

28.09.2016 - 09:11 Uhr

"Konkret geht es zum Beispiel darum, wie Computer-Autos in Risikosituationen reagieren."Gibt es schon eine Kommission die festgelegt hat, wie der Mensch als Fahrer in "Risikosituationen" zu reagieren hat?Wie mir das dilettantische Gegurke mancher Zeitgenossen täglich auf den Straßen zeigt gäbe es erstmal bei den menschlichen Fahrern extremen Bedarf zur Optimierung der Fahrkünste und des Verkehrsverhaltens. Vor allem wäre eine regelmäßige verpflichtende Überprüfung von Wahrnehmungsfähigkeit und geistiger Eignung dringend geboten.Oder möchte Herr Bundesverkehrsminister ALLE möglichen Verkehrssituationen vorab programmiert und per Software entschärft wissen? Dann sollte er lieber zum Arzt gehen...


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.