-- Anzeige --

Aufsichtsbehörde: Rupert Schaefer verstärkt künftig das BaFin-Direktorium

Rupert Schaefer wird die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA per 31. August 2022 verlassen und zum 1. November 2022 die Funktion als Exekutivdirektor der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht BaFin in Deutschland übernehmen.
© Foto: Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA/Philipp Zinniker

Das Direktorium der BaFin wird um ein weiteres Mitglied verstärkt. Rupert Schaefer, bislang Mitglied der Geschäftsleitung der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA), übernimmt am 1. November 2022 die Leitung des kürzlich eingerichteten Geschäftsbereichs Strategie, Policy und Steuerung.


Datum:
20.06.2022
Autor:
Walter K. Pfauntsch
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) setzt mit der Einrichtung eines weiteren Geschäftsbereichs Strategie, Policy und Steuerung ihre Weiterentwicklung fort. Seit dem 1. April 2022 werden darin bereichsübergreifende Steuerungs-, Kontroll- und Beratungsfunktionen zentral verantwortet.

Rupert Schaefer (42), derzeitiges Mitglied der Geschäftsleitung der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA), wird per 1. November 2022 die Leitung des Geschäftsbereichs Strategie, Policy und Steuerung übernehmen. "Mit seinen fundierten Kenntnissen in strategischen, regulatorischen und politischen Grundsatzfragen sowie seiner langjährigen internationalen Erfahrung wird der Finanzmarktjurist eine wichtige personelle und fachliche Verstärkung in der Führungsebene der BaFin sein", heißt es dazu in einer offiziellen Meldung der BaFin.

Der in Würzburg geborene Deutsche Schaefer, der neben der deutschen auch die schweizerische Staatsbürgerschaft besitzt, startete seine Karriere bei einer internationalen Wirtschaftskanzlei und in der Wissenschaft, bevor er 2010 zur Eidgenössischen Finanzmarktausicht (FINMA) kam. Von 2013 bis 2015 leitete er das Team Internationale Aktivitäten. Per 1. Januar 2015 ernannte der Verwaltungsrat der FINMA Schaefer zum Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter des Geschäftsbereichs Strategische Grundlagen. In dieser Funktion vertrat er die FINMA in nationalen Ausschüssen und internationalen Gremien und schuf die Grundlagen für die Policy- und Regulierungstätigkeit der FINMA, auch in Zukunftsthemen wie Finanztechnologie und Nachhaltigkeit. Am 1. Juli 2020 übernahm er die Leitung des Geschäftsbereichs Recovery und Resolution und verantwortete neben der Stabilisierungs- und Abwicklungsplanung der systemrelevanten schweizerischen Finanzinstitute auch die Betreuung destabilisierter Institute.

"Modernisierung bedeutet auch eine zielgerichtete Ausrichtung der Organisation", sagt BaFin-Präsident Mark Branson. "Mit seiner exzellenten und hochrelevanten Expertise wird Rupert Schaefer eine maßgebliche Rolle bei der Weiterentwicklung unserer Arbeitsweise und Aufsichtskultur spielen", so Branson weiter.

Rupert Schaefer blickt gespannt darauf, die Umsetzung der Neuausrichtung der BaFin mitzugestalten. "Ich sehe den Herausforderungen erwartungsvoll entgegen und freue mich, gemeinsam mit meinen künftigen Kolleginnen und Kollegen an der Weiterentwicklung der BaFin zu einer modernen, mutigen Aufsicht tatkräftig mitzuwirken", ergänzt er.

Bis zum Eintritt von Rupert Schaefer am 1. November 2022 wird Silke Deppmeyer, Leiterin der Stabsstelle Transformationsmanagement, den Geschäftsbereich Strategie, Policy und Steuerung kommissarisch weiterführen. (wkp)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

WEITERLESEN




NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


ANMELDUNG ZUM SMS-NEWSLETTER

Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.