-- Anzeige --

Digitalversicherer: FRIDAY verstärkt Führungsteam

Haben sich bei FRIDAY große Ziele gesetzt: CPO Nate Glissmeyer (l.) und Deutschland-Chef Robin Latz.
© Foto: Glissmeyer/LinkedIn, Latz/LinkedIn

Der Berliner Digitalversicherer holt Nate Glissmeyer als Chief Plattform Officer ins Management und treibt den Ausbau seiner digitalen Produkte sowie der Versicherungsplattform weiter voran. Robin Latz übernimmt die Führung der deutschen Niederlassung von FRIDAY und verantwortet das Geschäft im Land.


Datum:
08.02.2021
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Mit seinem erweiterten Know-how will FRIDAY weiter wachsen und die Profitabilität steigern. Der neue CPO Glissmeyer war ab 2004 in verschiedenen Führungsfunktionen bei Amazon Inc. in Seattle tätig und leitete erfolgreich Technologie- und Produktteams des E-Commerce-Riesen. "Unter seiner Führung als Director of Product Management wurden zahlreiche Innovationen in den Markt eingeführt und werden bis heute von Millionen Amazon-Kunden täglich genutzt", heißt es in einer entsprechenden Personalmeldung aus Berlin. Zuletzt war Glissmeyer als Chief Product Officer und Chief Technology Officer im Vorstand der HolidayCheck Group AG in München tätig.

"Nate Glissmeyer hat an der Speerspitze des E-Commerce innovative Technologien entwickelt. Er hat digitale Plattformen und Produkte für ein Millionenpublikum über Landesgrenzen hinweg zum Erfolg geführt. Diese Erfahrung wird direkt in das Kundenangebot von FRIDAY fließen", sagt Christoph Samwer, CEO von FRIDAY.

"Können noch viel mehr erreichen"

Im Fokus der Tätigkeit von Glissmeyer soll die Weiterentwicklung der digitalen Versicherungsplattform wie auch die Optimierung der Customer Experience stehen. FRIDAY hat in 2020 ein Technologie-Hub in Warschau unter der Leitung von CTO Tristan Schuler eröffnet. Ein erfahrenes Team in der polnischen Hauptstadt treibt in Zusammenarbeit mit dem Berliner Standort Innovationen und Produkte voran. "FRIDAY hat in den letzten vier Jahren gezeigt, wie Digitalisierung die Versicherungserfahrung für Kunden vereinfacht und verbessert. Ich bin sicher. mit diesem Team und seinem Ambitionslevel noch viel mehr erreichen zu können. Ich freue mich auf das nächste Kapitel", sagt Glissmeyer.

Verfünffachung der Bruttoprämien bis 2025 als Ziel

Auch Robin Latz hat ambitionierte Ziele: Er will die Bruttoprämien in den nächsten fünf Jahren auf 150 Millionen Euro verfünffachen. Die Entwicklungen im deutschen Markt seien dabei entscheidend. Christoph Samwer bezeichnet Latz als "einen kompetenten Verantwortlichen für den Markt Deutschland. Mit seinen Erfahrungen werde er das deutsche Geschäft "bis 2025 in die Profitabilität führen".

Der Versicherungsbetriebswirt Robin Latz hat mehr als ein Jahrzehnt lang in verschiedenen Positionen bei Allianz und Zurich Versicherung gearbeitet. Dort konzipierte er Produktangebote und stellte die nachhaltige Profitabilität im Portfolio sicher. (bs)

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.