250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

Vorschau Pirelli-Kalender 2017: Stars im Wunderland

Vorschau Pirelli-Kalender 2017
Stars im Wunderland
Pirelli-Kalender 2018: Das frühere Supermodel Naomi Campbell posiert mit Rapper Sean "Diddy" Combs vor der Kamera.
© Foto: © From the Backstage of Pirelli Calendar 2018 by Tim Walker - pictures of Alessandro Scotti
Zum Themenspecial Auto Kalender

Für die 2018-Ausgabe von "The Cal" schickt Pirelli Schauspiel- und Musiker-Größen ins Land der Träume. Kulissen und Kostüme erinnern thematisch an ein beliebtes Kinderbuch.

Pirelli zeigt erste Bilder vom Making-of seines Hochglanzkalenders für das Jahr 2018. Das Thema: die surreale Welt der Träume. Angelehnt an das bekannte Kinderbuch "Alice im Wunderland" von Lewis Carroll hat Fotograf Tim Walker unter anderem das frühere Supermodel Naomi Campbell, die Schauspielerinnen Whoopi Goldberg und Lupita Nyong'o sowie den Rapper Sean "Diddy" Combs in Szene gesetzt. Ausschließlich dunkelhäutige Personen standen vor der Kamera – wie bereits beim Pirelli Kalender 1987.

Ob im Hasen-Outfit, als Hutmacher oder menschliche Spielkarte: Kostüme und Kulissen am Londoner Set waren opluent. Walker inszenierte die insgesamt 17 Models als aufwendige Tableaux-Vivants. Diese "lebendigen Bilder" wurden gegen Ende des 18. Jahrhunderts modern und schienen die Grenzen zwischen Menschen und Gegenständen aufzuheben. Die Motive seien "voller Anspielungen auf irreale Situationen und illusionäre Sprichwörter, doch stets mit Bezug zur englischen Kultur", teilte der italienische Reifenhersteller mit.

Bildergalerie
Pirelli-Kalender 2018 - Making-of

Walker tritt damit in die Fußstapfen seiner Kollegen Annie Leibowitz und Peter Lindbergh, die in den beiden Vorjahren für den Pirelli-Kalender verantwortlich zeigten. Sie rückten vom jahrezehntelangen Erfolgsrezept des Formats – die schönesten Models, viel nackte Haut, ästhetische Fotografie – ab und entwickelten den Kalender mit hohem künstlerischen Anspruch weiter.

Was aber bleibt, ist die Exklusivität: Die wenigen Exemplare von "The Cal" gibt es weiterhin nicht zu kaufen. Sie werden an einen auserwählten Kundenkreis des Unternehmens verteilt. (rp)

Artikel jetzt ...

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2020 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten