250px 61px
Nachrichten
Nachrichten

VW-Konzernhändler: Teil-Verkauf der insolventen BEK Autogruppe

VW-Konzernhändler
Teil-Verkauf der insolventen BEK Autogruppe
VW Logo
© Foto: picture alliance / Julian Stratenschulte/dpa

Das Autohaus Fischer übernimmt zum 1. Februar drei Standorte des angeschlagenen VW-Konzernhändlers aus Gera. Damit werden zunächst 120 der insgesamt 150 Arbeitsplätze gesichert.

Für Teile der insolventen BEK Autogruppe GmbH aus Gera gibt es eine Investorenlösung. Wie Insolvenzverwalter Rolf Rombach am Montag in Erfurt mitteilte, werden die Standorte Gera, Triptis und Oettersdorf mit Wirkung zum 1. Februar 2021 an die Autohaus Fischer GmbH aus Jena verkauft. Trotz des schwierigen wirtschaftlichen Umfelds und der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie habe man dadurch rund 120 Arbeitsplätze sichern können.

"Ich bin froh, dass es gelungen ist, durch die jetzt gefundene Lösung Arbeitsplätze in Thüringen zu erhalten", sagte Rombach. Der Verkauf habe unter zeitlichem Druck gestanden und sei nicht zuletzt mit Blick auf die aktuelle Corona-Lage ein Erfolg. Alle Beteiligten, darunter auch die Hersteller VW, VW Nutzfahrzeuge, Audi und Skoda hätten den Verkaufsprozess konstruktiv und professionell gestaltet.

Die neuen Eigentümer Rolf und Holger Fischer erklärten, mit dem Neustart an den drei Standorten als Autohaus Fischer einen guten Service für Kunden mit Produkten des Volkswagen-Konzerns bieten zu wollen. Das Engagement in Gera, Triptis und Oettersdorf sei eine langfristige Investition. Die Fischer Gruppe ist seit 1990 im Kfz-Geschäft aktiv. Aktuell betreibt sie vier Autohäuser in Jena und Apolda mit 350 Mitarbeitern. Das Markenportfolio umfasst VW, Audi, Skoda, Seat, Cupra sowie Mazda.

Das Amtsgericht Gera hatte Mitte November 2020 das vorläufige Insolvenzverfahren über das Vermögen der BEK Autogruppe angeordnet. Am 1. Januar 2021 wurde das Verfahren eröffnet und Rombach zum Insolvenzverwalter bestellt. Die verbliebenen BEK-Standorte in Bad Lobenstein, Schleiz und Pössneck führt der Sanierungsexperte bis auf Weiteres fort; für diese liefen Gespräche mit weiteren Interessenten, hieß es.

Die BEK Gruppe wurde 1994 in Gera als Autohaus GmbH Thüringen gegründet. Zuletzt beschäftigte das Unternehmen 150 Mitarbeiter. (rp)


- Anzeige -

Artikel jetzt ...

© Copyright 2021 AUTOHAUS online

Kommentar
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!

Artikel jetzt ...

mit anderen teilen per

© Copyright 2021 AUTOHAUS online

Newsletter
Newsletter
Schon gelesen?
Die Top-Nachrichten