zur Übersicht Bilder & Videos
19.10.2018 | 2.548 Aufrufe
Audi Terminal Ramsperger
1 von 16
Geschäftsführer Frank Eberhart führte in den Abend ein, stellte die Entwicklung vom ersten Spatenstich des neuen Zentrums 2007 bis zur Werkvollendung vor und begrüßte mit besonderer Freude den Deutschlandchef von Audi, Martin Sander. Der "Vorsprung durch Technik" zeigt sich natürlich auch im Redner-Pult. Dort eingelassen wird der Audi-Chef digital begrüßt. Aber auch durch die Star-Moderatorin Alexandra Polzin, die mit besonderem Charme die Gäste und Künstler durch den Abend begleitete. Martin Sander brachte zwei Gastgeschenke mit, hier ein großes Bild mit dem Aicon, dem ersten vollautonomen Auto und als Weltpremiere live – siehe Bild 4 – den A1 Sportback.
© Foto: Prof. Hannes Brachat
2 von 16
Der Audi-Chef Martin Sander unter den Gästen. Hier – oben links – mit Frank Eberhart und seiner Frau Carmen. Oben rechts mit Tobias Wolf, GF der Kanzlei c5, mit der Eberhart ein Innovationslohnkonzept eingeführt hat. Unten links: Martin Sander kurz vor seinem persönlichen Auftritt. Unten rechts: Martin Sander mit seiner Assistentin Nadin Dietrich, Absolventin der Hochschule für Automobilwirtschaft in Geislingen als aufmerksame Zuhörer des Events.
© Foto: Prof. Hannes Brachat
3 von 16
Der ganze Neue: Weltpremiere des A1 Sportback im neuen Audi Terminal zu Kirchheim/Teck.
© Foto: Prof. Hannes Brachat
4 von 16
Ein Blick in die VIP-Gästeschar – der rechte Flügel im neuen Verkaufszentrum.
© Foto: Prof. Hannes Brachat
5 von 16
Der linke Flügel der Festgäste.
© Foto: Prof. Hannes Brachat
6 von 16
Kirchheims Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker machte schon deutlich, dass derartige Anlässe wie die Vollendung des neuen Terminals zu den sehr schönen Aufgaben als Stadtoberhaupt gehört. Wer um die Details an Hürden weiß, die mit einem derartigen Neubau baurechtlicher Art verbunden sind, wird allerdings mehr zur Resignation als zu freudiger Tat ermutigt.
© Foto: Prof. Hannes Brachat
7 von 16
Hansjörg Russ, MB-Vertreter in Kirchheim vertrat als stellv. Obermeister die Kfz-Innung Kirchheim. Auch Russ gehört zu den Absolventen der Hochschule für Automobilwirtschaft in Geislingen.
© Foto: Prof. Hannes Brachat
8 von 16
Moderatorin Alexandra Polzin hatte gleich mehrere Prominente anzukündigen. Hier Udo Lindenberg mit dem Song: "Hey Horst, du kannst mich gern haben…" Und schon kam sie himself: Kanzlerin Angela Merkel!
© Foto: Prof. Hannes Brachat
9 von 16
Die Kundenlounge war in der Werkstatt aufgebaut. Ein exzellentes Buffet sorgte für vielfache kulinarische Freude. Ein Top-Service! Man sagt ja den Schwaben nach, dass sie zu derartigen Anlässen zu fünfzig Prozent des Essens wegen einlaufen. Weswegen bei Ansprachen die in der letzten Reihe belieben, sich lauthals zu unterhalten. Früher saßen sie in der Schule auch schon ganz hinten, heute stehen sie. Und dann spricht sich da gleich unter der Hand herum, dass man einen Burger essen muss. Einen SL Cheese-, Bacon- oder Veggie-Burger. Der Bacon steht für den normalen Schwaben vornean. Ursächlich halt.
© Foto: Prof. Hannes Brachat
10 von 16
Die Anfahrt zum neuen Audi Terminal Ramsperger in Kirchheim/Teck.
© Foto: Prof. Hannes Brachat
11 von 16
Ein Blick zu Audi Gebrauchtwagen :plus – mit Leuchttürmen!
© Foto: Prof. Hannes Brachat
12 von 16
Drei Direktannahmen empfangen die Service-Kunden.
© Foto: Prof. Hannes Brachat
13 von 16
Licht und nochmals Licht! Mit separaten Leuchtstoffröhren an der Hebebühne von MAHA.
© Foto: Prof. Hannes Brachat
14 von 16
Der Nachtblick! Das hat Wirkung!
© Foto: Prof. Hannes Brachat
15 von 16
Die spezielle Einladung! Ein Blick auf den Einzugsbereich Ramsperger mit Standortpräzision des "Neuen"!
© Foto: Prof. Hannes Brachat
16 von 16
Einweihungsfeier des neuen Audi Terminals Ramsperger in Kirchheim/Teck.
© Foto: Prof.Hannes Brachat
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!