zur Übersicht Bilder & Videos
17.10.2018 | 2.436 Aufrufe
Lichttechnik bei VW
1 von 5
Hundert Meter lang, fünfzehn Meter breit, fünf Meter hoch. Was auf den ersten Blick wie ein Lagerhalle anmutet, ist das Herzstück der Wolfsburger Scheinwerferentwicklung: der Lichttunnel.
© Foto: VW
2 von 5
Entgegenkommende oder vorausfahrende Fahrzeuge können künftig noch viel präziser ausgeblendet werden, die Lichtausbeute kann damit optimiert werden
© Foto: VW
3 von 5
Denkbar sind beim Rücklicht auf den Boden projizierte Linien, die die Fahrzeugbreite und -länge markieren und das Einparken erleichtern.
© Foto: VW
4 von 5
Die Leuchten sollenKommunikations-Aufgaben übernehmen: LED-Anzeigen in den Rücklichtern könnten mit Laufschrift oder durch Symbole die Hinterherfahrenden beispielsweise vor einem drohenden Stau oder Glatteis auf der Fahrbahn warnen.
© Foto: VW
5 von 5
Die neuen Projektionsscheinwerfer sind in der Lage, richtige Bilder auf die Straße zu zeichnen: Zum Beispiel Begrenzungsstreifen, die dem Fahrer die Wagenbreite auf die Straße projizieren.
© Foto: VW
0 Kommentare
Ihr Kommentar zum Artikel
Ihr Kommentar zum Artikel

AUTOHAUS ist ein Fachmedium für die Automobilwirtschaft. Die qualifizierte Meinung unserer Online-Nutzer zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen.
Vielen Dank!