Heftarchiv
Neuzulassungen im Mai

Um die Hälfte weniger

  • 29.06.2020, Ausgabe 12 / 2020, Seite 56
  • 29.06.2020, Ausgabe 12 / 2020, Seite 56
Um die Hälfte weniger
Bildausschnitt des Originalartikels
© AUTOHAUS
Zum Themenspecial Automarkt Deutschland

War der Automarkt im April im Vergleich zum Vorjahr um über 60 Prozent zurückgegangen, lag das Minus im Mai bei knapp 50 Prozent. Die größten Verlierer sind Smart und Dacia.

Der Automarkt ist im Mai um fast die Hälfte eingebrochen. Laut KBA wurden 168.148 Pkw neu zugelassen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat bedeutet dies einen Rückgang von 49,5 Prozent. Der Anteil der gewerblichen Zulassungen lag bei 61,9 Prozent (minus 50,3 Prozent), der der privaten Zulassungen bei 38,0 Prozent (minus 48,2 Prozent). Die Neuzulassungen deutscher Marken zeigten sich auch im Mai ausnahmslos rückläufig. Bei Smart (minus 91,4 Prozent) und BMW (minus 62,1 Prozent) fiel der Rückgang zum Vorjahresmonat am stärksten aus. Mit einem Anteil von 17,6 Prozent war VW trotz des Rückgangs von 51,5 Prozent anteilsstärkste Marke.

Als einzige Importmarke erreichte Subaru mit 13,3 Prozent ein Neuzulassungsplus in der Monatsbilanz. Die größten Abwärtsbewegungen waren dagegen bei Dacia (minus 63,4 Prozent) und Seat (minus 61,1 Prozent) zu beobachten. Skoda erreichte bei den Importmarken, trotz…

Dieser Inhalt gehört zu
AUTOHAUS next.

Als AUTOHAUS-Abonnent
haben Sie kostenfreien Zugriff.
Die neue Erfolgsplattform
für Ihr tägliches Business.