AUTOHAUS BankenMonitor 2022: Creditplus Bank gewinnt in der Kategorie „Unabhängige Autobanken“

Die Creditplus Bank freut sich über den Sieg beim AUTOHAUS BankenMonitor 2022 in der Kategorie "Unabhängige Autobanken": Vertriebsleiter Automotive Alexander Bühler, Generalbevollmächtigter marco Christ und Direktor Corporate Finance Roman Heinrich.
© Foto: Diar Nedamaldeen

Creditplus setzt sich gegen ein starkes Teilnehmerfeld aus sieben unabhängigen Autobanken durch: Die knapp 700 befragten Händler wählten den spezialisierten Finanzdienstleister erstmals auf Rang eins in dieser Kategorie.

Bei den unabhängigen Autobanken ist Creditplus Bank der Benchmark für den Automobilhandel: Das bescheinigen die 682 befragten Autohändler in einer groß angelegten Zufriedenheitsstudie des AUTOHAUS Fachmagazins und puls Marktforschung. Mit dem ersten Platz beim AUTOHAUS BankenMonitor 2022 in der Kategorie „Non-Captive“ setzte sich Creditplus gegen das starke Teilnehmerfeld aus insgesamt sieben Mitbewerbern durch – eine Premiere, wie Marco Christ, Generalbevollmächtigter und Head of Business Partner bei der Creditplus Bank AG, betont: „Wir treten seit vielen Jahren als einer der großen Player in der Gruppe der unabhängigen Autobanken an – in diesem Jahr haben uns die Händler der Branche zum ersten Mal auf Platz eins gewählt. Darauf sind wir sehr stolz und wir danken für das Vertrauen, das wir als Partner des Handels in der Branche genießen.“

Großer Sprung bei der Zufriedenheitsbewertung
Mit der Bestnote 1,97 gelingt Creditplus ein großer Sprung bei der Zufriedenheitsbewertung des Handels im Vergleich zum Vorjahr. War Creditplus mit Platz 13 im schwierigen Corona-Jahr 2021 noch im vorderen Drittel der insgesamt 30 markengebundenen und freien Autobanken anzutreffen, so macht der Kfz-Finanzierungsspezialist nun in nur zwölf Monaten neun Plätze gut. Im Gesamtranking aller Mitbewerber hat sich Creditplus damit auf einen ausgezeichneten vierten Platz vorgearbeitet. „Wir haben die schwierige Pandemie-Zeit gemeinsam an der Seite unserer Handelspartner durchgestanden – dafür haben wir viel getan, etwa mit Sonderprogrammen, intensivem Kontakt und einer großen Digitalisierungsoffensive. Wir haben uns nicht weggeduckt oder an der Betreuung gespart – und ich denke, ein Stück weit wird diese Partnerschaft nun auch mit diesem großartigen Votum honoriert“, sagt Alexander Bühler, Prokurist und Vertriebsleiter Automotive bei der Creditplus Bank AG.


"Gute Konditionen sind das eine, aber der gesamte Prozess muss reibungslos laufen. Die Digitalisierung ist hier ein großer Treiber für Verbesserung und wir gehen hier konsequent voran."

Marco Christ,
Generalbevollmächtigter und Head of Business Partner Creditplus Bank


In vielen Bereichen Benchmark
Dabei ist die Herausforderung, beim AUTOHAUS BankenMonitor eine Top-Platzierung zu erringen, keine kleine: Die herstellergebundenen Banken (Captives) müssen sich in 42 Kriterien, die unabhängigen Autobanken (Non-Captives) in 34 Einzelfragen bewähren. Nur wer aus Händlersicht durchgängig gute Zusammenarbeit abliefert, schafft es als Punktsieger aufs Treppchen. Creditplus meistert die Disziplinen eines modernen Finanzdienstleisters von der Absatzfinanzierung über die Einkaufsfinanzierung und die kritischen Fragen zur Prozessqualität bis hin zum Innen- und Außendienst mit Bravour. Mehr noch: In 14 Einzelkriterien sehen die Umfrageteilnehmer Creditplus sogar als Benchmark in der Branche in seiner Klasse. „Ganz besonders freut uns, dass wir beim Thema Innendienst unter anderem Benchmark beim Befragungspunkt ‚Kompetenz‘ sind und der Außendienst sich Lorbeeren bei der ‚Bearbeitungsqualität bei Problemfällen‘ verdient. Wir geben diese Ehrung daher direkt an die Kolleginnen und Kollegen im Händlerkontakt weiter. Mit langjähriger Erfahrung und viel Know-how sind sie das Gesicht der Bank zum Handel – viele begleiten ‚ihre‘ Händler schon seit Jahren“, unterstreicht Marco Christ.

Der AUTOHAUS BankenMonitor wird jährlich auf der Basis einer unabhängigen Händlerbefragung durch puls Marktforschung vergeben. In telefonischen Einzelinterviews von 15 bis 20 Minuten Dauer werden dabei die Bewertungen von 682 Entscheidungsträgern im markengebundenen Automobilhandel von 23 Marken in Deutschland abgefragt.
© Foto: Diar Nedamaldeen

Brennpunkte bei der Zusammenarbeit
Die Zufriedenheitsstudie des BankenMonitors legt Wert auf alle entscheidenden Brennpunkte, die bei der Zusammenarbeit zwischen Finanzdienstleister und Handelspartner zu Freude – oder Frust – führen. Creditplus punktet auch hier in vielen Themenbereichen wiederholt als Benchmark unter den unabhängigen Autobanken. So loben die Händler beispielsweise bei der Absatzfinanzierung das „Produktangebot für Gebrauchtwagen“ und die „Konditionen bei Neuwagen“. Mit Blick auf reibungslose Prozesse sehen die befragten Händler Creditplus ganz vorne, etwa bei der „Flexibilität der Kreditentscheidung“, bei der „Unterstützung laufender Verträge“ oder auch der „Dauer der Auszahlung nach Vertragsschluss“. „Gute Konditionen sind das eine, aber der gesamte Prozess muss reibungslos laufen. Die Digitalisierung ist hier ein großer Treiber für Verbesserung und wir gehen hier konsequent voran: Der nächste große Schritt wird der volldigitale Vertragsabschluss sein, den wir gerade mit der Kooperation mit der Deutschen Autohaus AG an den Start bringen“, ergänzt Marco Christ.


"Wir haben die schwierige Pandemie-Zeit gemeinsam an der Seite unserer Handelspartner durchgestanden – dafür haben wir viel getan, etwa mit Sonderprogrammen, intensivem Kontakt und einer großen Digitalisierungsoffensive."

Alexander Bühler,
Prokurist und Vertriebsleiter Automotive Creditplus Bank


Markttrends im Blick
Neben der Erhebung der Zufriedenheitswerte beschäftigt sich die Studie auch mit allgemeinen Markttrends, die für alle Akteure im Automobilvertrieb wichtige Anhaltspunkte geben. So wurden die Händler auch gefragt, wie sich Finanzierung, Leasing und Barkauf bei Gebrauchtwagen sowie Neuwagen generell entwickeln: Dabei zeigte sich Leasing erneut im Aufwärtstrend mit 37 % bei Neuwagen (Vorjahr 34 %) und Gebrauchtwagen 7 % (Vorjahr 6 %). Sowohl Barkauf als auch Finanzierung verloren dagegen etwas an Kundennachfrage. Damit ist der Trend der letzten 10 Jahre ungebrochen: Seit 2012 (Leasinganteil bei Neuwagen 20 %) steigt die Penetrationsrate bei Leasing kontinuierlich auf heute 37 % an. Mit Blick auf die Zusammenarbeit der Händler mit unabhängigen Autobanken ergibt sich folgendes Bild: 39 % der Händler arbeiten nur mit der Herstellerbank ihrer Marke zusammen, 61 % der befragten Händler kooperieren mit mindestens einer weiteren, unabhängigen Bank.


Groß angelegte Zufriedenheitsstudie

Der AUTOHAUS BankenMonitor wird jährlich vom Branchen-Fachmagazin auf der Basis einer unabhängigen Händlerbefragung durch puls Marktforschung vergeben. In telefonischen Einzelinterviews von 15 bis 20 Minuten Dauer werden dabei die Bewertungen von 682 Entscheidungsträgern im markengebundenen Automobilhandel von 23 Marken in Deutschland abgefragt. Verliehen werden Preise in sechs Kategorien für Herstellerbanken (Captives) sowie der siebten Kategorie, „Unabhängige Autobanken“ (Non-Captive). Erhoben wurde darin im Zeitraum April bis Mai 2022 die Zufriedenheit mit 23 Captives und sieben Non-Captives. Die Händler bewerten dabei jede Frage mit einem Ranking auf einer Skala von 1 = sehr gut bis 6 = ungenügend. Creditplus erreicht die Bestnote von 1,97. Bei den Herstellerbanken fließen 2022 alle 42 Kriterien in den Gesamtindex ein, bei den unabhängigen Autobanken sind es – ohne den Bereich Leasing – 34 Abfragepunkte. 



HASHTAG


#Creditplus


NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.