-- Anzeige --

22. IfA-Kongress: Wege aus der Krise

Die Keynote-Speaker des diesjährigen IfA-Kongresses
© Foto: Institut für Automobilwirtschaft (IfA)

Der diesjährige Branchengipfel des Instituts für Automobilwirtschaft (IfA) widmet sich der Frage, wie die Branche vom Getriebenen der Krise wieder zum Treiber von Veränderungen werden kann.


Datum:
08.10.2021
Autor:
aw
Lesezeit: 
3 min
NOCH KEINE Kommentare

-- Anzeige --

Digitalisierung, Dekarbonisierung, Corona und Chipmangel: Die Autoindustrie weltweit steckt nicht nur im größten Branchenumbruch seit Jahrzehnten, sondern gleichzeitig auch vor einigen unvorhergesehenen Krisen. Der diesjährige Ifa-Kongress von 13. Bis 14. Oktober in Nürtingen steht deshalb ganz im Zeichen der Frage, mit welchen Strategien die Autobranche durch die Krise kommt und wie die Geschäftsmodelle der Zukunft aussehen müssen. "Der diesjährige IfA Branchengipfel wird wohl der thematisch anspruchsvollste Kongress unseres Instituts sein. Und: er wird von der Zahl an Referentinnen und Referenten sowie an Diskutantinnen und Diskutanten so umfangreich sein wie noch nie", kündigte IfA-Chef Stefan Reindl an.

BMW-Chef Oliver Zipse hält die Auftaktrede

Den Auftakt des Kongressprogramms unter dem Motto "New Situation – New Challenges" bildet die Keynote-Rede von BMW-Chef Oliver Zipse. Dieser wird auf die Umsetzung der Elektromobilitätsstrategie von BMW eingehen und diese anhand von Nachhaltigkeitsaspekten bezüglich einer systemischen Kreislaufwirtschaft bewerten. Die Perspektive des Hauptkonkurrenten Mercedes-Benz schildert später dann Strategiechef Mathias Geisen. Er wird auf die jüngsten Erfahrungen beim Umbau des Daimler-Konzerns eingehen sowie Perspektiven der Digitalisierungoffensive und Elektrifizierung von Antriebssträngen aufzeigen.

Stellantis-Top-Managerin Maria Grazia Davino hingegen wird vor allem auf den Umbruch und die Veränderungen im eigenen Konzern eingehen: Sie will schildern, welche Rollen den früheren FCA und PSA Marken im neuen Konzernverbund zukommen sollen.

Michael Lohscheller stellt die Europastrategie von Vinfast vor

Weitere Vorträge werden Michael Lohscheller, CEO des vietnamesischen Elektromobilherstellers Vinfast, und Alain Visser, CEO des chinesischen Herstellers Lynk & Co, halten. Ersterer wird dabei auf die Markteintrittsstrategie in Europa eingehen, zweiterer darlegen, weshalb "die Welt keine weitere Automarke braucht und wie Lynk & Co die Mobilität für immer verändern will".

Die Teilnehmer des Retail-Forums
© Foto: Institut für Automobilwirtschaft (IfA)

Vier vertiefende Fachforen geplant

Neben den Reden sind insgesamt vier Fachforen geplant. Eine davon widmet sich dem Handel und der Frage welche Funktionen und Aufgaben er künftig wahrnehmen wird. Mit dabei sind Shannon Hellmann (Wellergruppe), Hans-Jürgen Persy (Löhr-Gruppe), Jörg Senger (Senger Gruppe) und Heinz-Dieter Tiemeyer (Tiemeyer-Gruppe). "Alle vier Händler zeichnen sich durch einen besonders proaktiven Umgang mit den vielfältigen Herausforderungen der Transformation aus und sind trotz Krise auf Erfolgskurs. Aus diesem Forum erwarte ich sehr praxisnahe und konkrete Impulse für Autohauslenker", sagte Reindl.

Im Sales-Forum hingegen wird es um die künftige Ausgestaltung der Vertriebssysteme und Absatzkanäle aus Sicht der Hersteller und von Online-Plattformen gehen. Hier sprechen André Schmidt (Präsident Toyota Deutschland), Stefan Quary (Verkaufsleiter Audi Deutschland), Andreas Marx (Chef von Opel Deutschland) und Felix Frank (CCO bei Autoscout24). Die beiden weiteren Foren widmen sich dem Thema Aftersales und Zukunft.

Nur noch wenige Tickets

Wer beim Kongress dabei sein will, sollte sich beeilen: Nach Angaben von IfA-Vizechef Benedikt Maier sind noch "ein paar wenige Kongresstickets verfügbar". Organisiert ist der Kongress übrigens als hybride Veranstaltung. "Wir werden für 400 Personen eine reale Teilnahme ermöglichen. Wer am Branchentreff nicht persönlich dabei sein kann, dem bieten wir über die IfA-Events App eine Online-Teilnahme mit zahlreichen Features an", erklärte Maier.

Weitere Infos zum Kongress finden Sie hier, direkt zur Anmeldung dagegen gelangen Sie hier.

-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --
-- Anzeige --

KOMMENTARE


SAGEN SIE UNS IHRE MEINUNG

Die qualifizierte Meinung unserer Leser zu allen Branchenthemen ist ausdrücklich erwünscht. Bitte achten Sie bei Ihren Kommentaren auf die Netiquette, um allen Teilnehmern eine angenehme Kommunikation zu ermöglichen. Vielen Dank!

-- Anzeige --

NEWSLETTER

Newsletter abonnieren und keine Branchen-News mehr verpassen.


Auto News für die Automobilbranche: AUTOHAUS ist eine unabhängige Abo-Fachzeitschrift für die Automobilbranche und ein tagesaktuelles B2B-Online-Portal. AUTOHAUS bietet Auto News, Wirtschaftsnachrichten, Kommentare, Bilder und Videos zu Automodellen, Automarken und Autoherstellern, Automobilhandel und Werkstätten sowie Branchendienstleistern für die gesamte Automobilbranche. Neben den Auto News gibt es auch Interviews, Hintergrundberichte, Marktdaten und Zulassungszahlen, Analysen, Management-Informationen sowie Beiträge aus den Themenbereichen Steuern, Finanzen und Recht. AUTOHAUS bietet Auto News für die Automobilbranche.